Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die Module vor, die am Institut für Anglistik für die verschiedenen Studiengänge angeboten werden. Wir informieren Sie unter anderem über Inhalte und Ziele, Arbeitsaufwand, Teilnahmevoraussetzungen und Prüfungsformen. Die Reihenfolge entspricht der empfohlenen Belegungsreihenfolge.

Zum aktuellen Vorlesungsverzeichnis

 

(Zur Erläuterung: LP = Leistungspunkte, SWS = Semesterwochenstunden)

Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule und Sonderpädagogik

Das Modulangebot für die Lehramtsstudiengänge Gymnasium, Oberschule und Sonderpädagogik ist weitgehend gleich. Studierende im Lehramt Oberschule und Sonderpädagogik können im 7. Semester zwischen den Modulen 2105-B (Identities in British and Postcolonial Anglophone Literatures and Cultures) und 2401 (American Literatures, American Societies) wählen, für Lehramt Gymnasium sind beide Module Pflicht.

Im Studiengang Lehramt Sonderpädagogik werden die Schulpraktischen Studien (Module 1202 und 2202: Practical School Placement I und II) im Bereich der Sonderpädagogik absolviert.

Im Wahlangebot für den Bereich Ergänzungsstudien wird das Modul 1105 (British Literatures and Cultures: Key Issues) ausschließlich für Lehramt Gymnasium angeboten.

Pflicht- und Wahlpflichtmodule

Introduction to British Literatures and Cultures I

04-ANG-1101

für Bachelor Anglistik (Pflicht 1. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 1. Semester)
für Bachelor Wirtschaftspädagogik (Pflicht 3. oder 5. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichs- oder Wahlfachmodul

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. Jürgen Ronthaler
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Literatur“ (2 SWS)
Übung „Literatur“ (2 SWS)
Vorlesung „Kulturstudien“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele

Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, grundlegende Konzepte, Entwicklungen und Arbeitsweisen der anglistischen Literaturwissenschaft und Kulturstudien zu benennen und zu erklären. Sie können zentrale historische Ereignisse und Entwicklungen der britischen Inseln darstellen, deren Bedeutung erklären und sie in den dazugehörigen historischen Kontext einordnen. Sie sind fähig, ihr erworbenes Wissen auf einzelne Texte anzuwenden und kurze wissenschaftliche Textanalysen in englischer Sprache zu verfassen.

Inhalt

In der Vorlesung Literatur werden anhand von konkreten Beispieltexten die unterschiedlichen literarischen Genres und Textsorten sowie deren spezifische literarische Merkmale und Techniken behandelt. Darüber hinaus werden wichtige Begriffe und Analysetechniken der Literaturwissenschaft anwendungsorientiert vermittelt, die wiederum in der dazugehörigen Übung anhand eigenständig verfasster Textanalysen vertieft werden.
Die Vorlesung Kultur vermittelt einen Überblick über die Geschichte der britischen Inseln. Die Darstellung zentraler politischer, gesellschaftlicher und kultureller Entwicklungen wird verknüpft mit der Diskussion einzelner Konzepte der Kulturstudien, womit den Studierenden ein Einblick in das Erkenntnisinteresse und die Arbeitsweisen des Faches ermöglicht wird.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.

Teilnahmevoraussetzungen Englischkenntnisse Niveaustufe B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden  mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (60 Minuten) zur Vorlesung und Übung „Literatur“
Klausur (60 Minuten) zur Vorlesung „Kulturstudien“

Introduction to English Linguistics I

04-ANG-1301

Lehramt Englisch (Pflicht 2. Semester)
für Bachelor Anglistik (Pflicht 2. Semester)
für B. Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 6. Semester)

außerdem belegbar als Wahlfachmodul und Wahlbereichsmodul
(nicht belegbar als Wahlbereichsmodul für B.A. Kernfach Amerikastudien)

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Sprachwissenschaft
organisatorisch: Prof. Dr. Sabine Fiedler
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Vorlesung „Einführung in die synchrone Linguistik“ (2 SWS)
Übung „Phonetik/Phonologie“ (2 SWS)
Übung „Gesprochener akademischer Diskurs“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme an dem Modul sind die Studierenden in der Lage, mündlich und schriftlich grundlegende Begriffe und Konzepte der anglistischen Linguistik zu erläutern und beispielhaft anzuwenden. Sie können die englischen Sprachlaute klassifizieren und einfache Texte unter Berücksichtigung phonologischer Prozesse phonemisch transkribieren und deren Intonation beschreiben.
Inhalt V: „Einführung in die synchrone Linguistik“ führt ein in die Grundlagen der modernen englischen Sprachwissenschaft und gibt einen Überblick über die wesentlichen Teilgebiete der Disziplin.
Ü: „Phonetik/Phonologie“ führt ein in die Grundlagen der Phonetik und der Phonologie. Es werden u.a. die Klassifikation von Sprachlauten, die Phoneme und die Intonationsmuster des Englischen sowie die phonemische Transkription vermittelt.
Ü: Sprachpraxis „Gesprochener akademischer Diskurs“ vermittelt Sprach- und soziale Kompetenz, führt ein in Medienapplikation, übt text- und ereignisbasierte Diskussion und Moderation in interkulturellem Rahmen. Einzel- und Gruppenpräsentationen.
Teilnahmevoraussetzungen Englischkenntnisse Niveaustufe B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 Minuten) zur Vorlesung und zur Übung „Phonetik/Phonologie“
Mündliche Präsentation (15 Minuten) in der Übung „Gesprochener akademischer Diskurs“
Beide Teilprüfungen müssen jeweils bestanden sein.

Introduction to English Linguistics II

04-002-1302/04-ANG-1302-B

für Bachelor Anglistik (Pflicht 3. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 3. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Pflicht 1. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichs- oder Wahlfachmodul

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Linguistik
organisatorisch: Jakob Neels
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Varietäten des Englischen“ (2 SWS)
Vorlesung „Einführung in die diachrone Linguistik“ (2 SWS)
Seminar „Systemlinguistik“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul können die Studierenden die historische Entwicklung der englischen Sprache sowie verschiedene Varietäten des Englischen mithilfe grundlegender linguistischer Begriffe und Konzepte beschreiben. Sie kennen zentrale Methoden und Problemstellungen der Systemlinguistik, der historischen Sprachwissenschaft und der Varietätenforschung, können diese mündlich darstellen und diskutieren.
Inhalt Die Vorlesung „Varietäten des Englischen“ gibt einen einführenden Überblick über die verschiedenen Typen der Varietäten des (Welt-) Englischen: nationale, regionale und soziale. Die Vorlesung „Einführung in die diachrone Linguistik“ behandelt die Grundzüge der Sprachgeschichte des Englischen vom Altenglischen bis zum Modernen Englisch. Das Seminar „Systemlinguistik“ vertieft das in der Vorlesung „Einführung in die synchrone Linguistik“ vermittelte Wissen aus den Bereichen Morphologie, Semantik und Syntax.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1301 oder 04-001-1003
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen für B.A. Anglistik: Hausarbeit
für Lehramt und M.Sc. Wirtschaftspädagogik: mündliche Prüfung (30 Minuten)

Academic Textuality and Translation

04-ANG-1502 Lehramt Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik (Pflicht 3. oder 5. Semester)
Master Wirtschaftspädagogik (Pflicht 1. Semester)
Modulverantwortliche Leiterin der Lektorats Sprachpraxis: Dr. Clarissa Steger
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Übung „Geschriebener akademischer Diskurs I“ (2 SWS)
Übung „Übersetzen“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Ziele sind die Entwicklung sprachlicher und diskursiver Kompetenzen, die die Studierenden zur Teilnahme am universitären wissenschaftlichen Diskurs befähigen, sowie die Vermittlung transferfähigen Wissens für die unterrichtsfachlichen Erfordernisse im Lehrberuf. Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Studierenden komplexe Fachtexte lesen, in ihrer Zweckstruktur verstehen und Stilunterschiede wahrnehmen. Sie können klare, detaillierte und kohärente Texte kommunikativ adäquat, sprachlich richtig und stilistisch angemessen schreiben.
Außerdem erlernen die Studierenden die begrifflichen und methodischen Grundlagen der Translation in die Zielsprache und in die Muttersprache. Sie können unter Berücksichtigung sprachlicher und kultureller Besonderheiten adäquate Vermittlungsarbeit zwischen deutschem und anglophonem Kontext leisten.
Inhalt Grundlegende Kenntnisse des akademischen Schreibens in der  Fremdsprache werden anwendungsorientiert vermittelt; Schreib- und Argumentationstechniken werden geübt; fach- und berufsorientierte Kommunikation trainiert; Vermittlung von Spezifika der interkulturellen Kommunikation; Vermittlung bzw. Vertiefung autonomiefördernder Lernstrategien: Prinzipien des medien- und computergestützten Spracherwerbs, E-Learning;
Die Übung zur Translation trainiert die Fähigkeit der Studierenden, zwischen deutschen und anglophonen Kulturkontexten zu übersetzen; Problemerkennung und Problemlösestrategien in der transkulturellen Kommunikation; berufsorientiertes Bewusstmachen der Unterscheidung sprachmittelnder Tätigkeiten im übersetzungswissenschaftlichen und fremdsprachendidaktischem Diskurs (Sprachmittlung/Mediation an der Schule)
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 Minuten) in der Übung „Geschriebener akad. Diskurs I“
Klausur (90 Minuten) in der Übung „Übersetzen“
Beide Teilprüfungen müssen bestanden sein.

Introduction to British Literatures and Cultures II

04-ANG-1102

für Bachelor Anglistik (Pflicht 2. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 4. Semester)
für B.Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 4. Semester)

außerdem belegbar als Wahlfachmodul und Wahlbereichsmodul (Teilnahmevoraussetzungen beachten)

Modulverantwortliche Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
inhaltlich: Prof. Dr. Ralf Haekel, organisatorisch: Katja Brunsch
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen

Vorlesung „Kulturstudien“ (2 SWS)
Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Vorlesung „Literatur“ (2 SWS)
Seminar „Literatur“ (2 SWS)

Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden fähig, grundlegende Konzepte, Methoden und Ziele der Kulturstudien zu benennen und diese theoretischen Ansätze auf ausgewählte historische und aktuelle Beispiele anzuwenden. Sie können die verschiedenen Epochen der englischen Literaturgeschichte charakterisieren und ausgewählte Texte unter Berücksichtigung des historischen Kontextes eigenständig analysieren und vergleichen.
Inhalt Die Vorlesung Kulturstudien führt systematisch in grundlegende Theorien, Modelle und Methoden der Cultural Studies ein, welche in dem begleitenden Seminar auf ausgewählte Beispiele der britischen Kultur angewendet werden. Im Bereich Literatur steht die Vermittlung und Anwendung von literaturhistorischem Wissen im Vordergrund. Die Vorlesung gibt einen Überblick über Entwicklungen und Merkmale einzelner Epochen der Literaturgeschichte. Die hier erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden im Seminar vertieft und für die Analyse weiterer zentraler Texte verwendet.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1101
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Mündliche Prüfung (30 Minuten) über den Stoff des Moduls

Teaching English I

04-ANG-1201 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik (Pflicht 5. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Pflicht 1. Semester)
Modulverantwortlicher Professor für Fachdidaktik Englisch: Prof. Dr. Norbert Schlüter
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Introduction to English Language Pedagogy“ (2 SWS)
Seminar „Planning for the EFL Classroom“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme an diesem Modul verfügen die Studierenden über grundlegende Kenntnisse zu Zielen, Inhalten und Methoden des Englischunterrichts. Sie sind in der Lage, eigene subjektive Theorien zu hinterfragen und mit unterschiedlichen fremdsprachendidaktischen Modellen zu vergleichen. Sie erwerben grundlegende Fähigkeiten im theoriegeleiteten Planen von Englischunterricht.
Inhalt Theorien zum Erst- und Zweitsprachenerwerb; historische, aktuelle und alternative fremdsprachendidaktische Vermittlungskonzepte; bildungspolitische und curriculare Richtlinien für den Englischunterricht (Standards, Lehrpläne, GER); Theorie und Methodik des kommunikativen Fremdsprachenunterrichts unter besonderer Berücksichtigung der Förderung fremdsprachlicher Kompetenzen; Grundlagen der Leistungsmessung und -beurteilung; Ansätze zur Sequenzierung und Planung von Unterricht.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Abschluss der Module „Einführung in die britische Literatur und Kultur I“ (04-ANG-1101) und „Einführung in die anglistische Linguistik I“ (04-ANG-1301)
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 min)

Literatures and Cultures of the USA

04-AME-1402 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik (Pflicht 6. Semester)
für M. Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 2. Semester)
Modulverantwortliche Professuren für Amerikanische Literaturwissenschaft und Kulturgeschichte der USA und für Minority Studies
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Vorlesung „Literatur der USA für Lehramtsstudierende“ (2 SWS)
Seminar „Kultur und Diversität der USA“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Das Modul vermittelt Grundkenntnisse der amerikanischen Literatur, Kultur, Geschichte, Gesellschaft und Sprache. Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Studierenden wichtige Eigenschaften von literarischen Strömungen benennen und Zusammenhänge zwischen historischen und kulturellen Ereignissen und literarischen Bewegungen und Epochenzuweisungen beschreiben. Sie sind dazu in der Lage, kulturelle Entwicklungen in den USA im Kontext gesellschaftlicher, historischer Zusammenhänge einzuordnen und insbesondere im Hinblick auf Fragen von Diversität, Minoritäten und kultureller Differenz zu diskutieren.
Inhalt In der Vorlesung lernen die Studierenden wichtige Texte der amerikanischen Literaturgeschichte und zentrale Strukturprinzipien kennen, die es erlauben, kulturelle Entwicklungen in einzelne Epochen, Strömungen bzw. Genres zu unterteilen.
Das Seminar vertieft den Zusammenhang zwischen Literatur und Geschichte insbesondere im Hinblick auf die Rolle von Minoritäten in der Ausdifferenzierung der amerikanischen Literatur und Kultur.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 Minuten)

Practical School Placement II/III

04-ANG-1202 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule (Pflicht 6. Semester)
für M. Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 2. Semester)
Modulverantwortliche Professor für Fachdidaktik Englisch
Prof. Dr. Norbert Schlüter
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Semester
Lehrformen „Schulpraktische Übungen“ (Tagespraktikum) (2 SWS)
Seminar „TEFL: From Theory to Practice“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme an diesem Modul verfügen die Studierenden über profunde Kenntnisse in Bezug auf die Prinzipien eines kommunikativen, handlungsorientierten Fremdsprachen-unterrichts und können diese bei der Planung eigener Unterrichtstunden anwenden. Die Studierenden sind dazu in der Lage, einzelne Unterrichtsstunden unter Anleitung zu planen, eigenständig durchzuführen und vor dem Hintergrund ihres wachsenden Erfahrungswissens zu reflektieren.
Inhalt Lehrtechniken und Prinzipien der effektiven Unterrichtsführung (Medieneinsatz, Differenzierung, Feedback, Umgang mit Fehlern, Aufgabenstellungen); Ansätze zur Vermittlung von Lernstrategien und Sprachmittlung; angeleitete Planung von mindestens zwei Unterrichtsstunden im Zweierteam; Durchführung mindestens einer Unterrichtsstunde im Rahmen eines Tagespraktikums; Hospitationen und kriteriengeleitete Reflexion beobachteter Unterrichtsstunden
Teilnahmevoraussetzungen Abschluss des Moduls 04-ANG-1201
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Schulpraktische Leistung

Teaching English II

04-ANG-2201 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik (Pflicht 7. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Pflicht 3. Semester)
Modulverantwortlicher Professor für Fachdidaktik Englisch: Prof. Dr. Norbert Schlüter
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Elaborating ELT Methods and Approaches“ (2 SWS)
Seminar „Literature, Culture and Media in the EFL Classroom“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Die Studierenden können fremdsprachliche (bilinguale) Lehr- und Lernprozesse sowie deren spezifische Vermittlungsverfahren auf Grundlage von vertieften fachdidaktischen Kenntnissen charakterisieren. Sie können die wichtigsten Ansätze der Literatur-, Kultur- und Mediendidaktik darstellen und sind befähigt, diese Ansätze im Unterricht umzusetzen. Sie können sich kritisch mit fremdsprachendidaktischen Forschungsarbeiten, Forschungs-methoden und Forschungsergebnissen auseinandersetzen.
Inhalt Historische, aktuelle und alternative fremdsprachendidaktische Vermittlungskonzepte; Theorien des Spracherwerbs und individuelle Voraussetzungen des Sprachenlernens; Kenntnisse curricularer Dokumente; Literatur-, kultur- und mediendidaktische Theorien, Ziele und Verfahren sowie Theorien, Ziele und Strategien des bilingualen und interkulturellen Lernens im Fremdsprachenunterricht.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.

 

Teilnahmevoraussetzungen Abschluss des Moduls „Schulpraktische Studien II/III“ (04-ANG-1202)
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit

Identities in British and Postcolonial Anglophone Literatures and Cultures

04-ANG-2105-A/B Variante A: für Master Global British Studies (Wahlpflicht 1. oder 3. Sem.)
Variante B: für Lehramt Englisch Gymnasium (Pflicht 7. oder 9.  Semester)
für Lehramt Englisch Oberschule, Sonderpädagogik (Wahlpflicht 7. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Wahlpflicht 3. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Prof. Dr. Oliver von Knebel Doeberitz
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Seminar „Literaturwissenschaft“ (2 SWS)
Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Zusätzlich für Variante 04-ANG-2105-B für Lehramt:
Seminar „Kulturstudien und Schule“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden fähig, relevante Identitäts- und Diskurstheorien darzustellen und mit ihrer Hilfe Primär und Sekundärtexte zu analysieren. Sie sind in der Lage, interdisziplinäre Zusammenhänge herzustellen und Theorien kritisch zu beurteilen (für Lehramt: sowie auf schulrelevante Kontexte zu übertragen).
Inhalt Die Seminare Literaturwissenschaft und Kulturstudien betrachten ausgewählte Themen der Literatur bzw. Kultur der Britischen Inseln in ihrem gesellschaftlichen und geistesgeschichtlichen Kontext unter besonderer Berücksichtigung von Diskurs- und Identitätstheorien.
Im Seminar „Kulturstudien und Schule“ wird landeskundliches Wissen für die Schule systematisch vermittelt und unter Berücksichtigung der theoretischen Grundlagen problematisiert.
Teilnahmevoraussetzungen für Lehramt: Teilnahme am Modul 04-ANG-1102
für Master Anglistik: keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Modulvariante 04-ANG-2105-A:
mündliche Prüfung (30 Minuten) zum gesamten Modul
Modulvariante 04-ANG-2105-B:
Projektarbeit im Seminar Literaturwissenschaft oder Kulturstudien

English Linguistics (Advanced)

04-ANG-2301-A/B Variante A: für Lehramt Englisch Gymnasium (Pflicht 8. Semester)
Variante B: für Lehramt Englisch Oberschule, Sonderpädagogik (Pflicht 8. Semester)
für M. Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 2. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Sprachwissenschaft
organisatorisch: Dr. Beate Seidel
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „Diachrone Linguistik“ (2SWS)
Seminar „Theoretische oder angewandte Linguistik“ (2 SWS)
Vorlesung „Translation/Sprachmittlung und interkulturelle Kompetenz“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand Variante A:10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Variante B: 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload); bei dieser Variante ist nur eines des Seminare zu belegen
Ziele Nach  der  aktiven  Teilnahme  am  Modul  sind  die Studierenden  in  der Lage,  spezifische Themenstellungen der diachronen sowie/oder der theoretischen oder angewandten Linguistik zu erläutern und zu diskutieren. Sie können Aspekte der Sprachmittlung problemorientiert analysieren und auf schulrelevante Kontexte anwenden.
Inhalt Seminar „Diachrone Linguistik“
Vermittlung vertiefter Kenntnisse zum Sprachwandel oder zur historischen Entwicklung einer ausgewählten Sprachebene
Seminar „Theoretische oder angewandte Linguistik“
Vermittlung vertiefter Kenntnisse zu unterschiedlichen Modellvorstellungen sprachlichen Wissens (zum Beispiel kognitiv-funktionale Linguistik)   oder aus der angewandten Linguistik zugeordneten Gebieten (zum Beispiel Psycholinguistik, Pragmatik, Stilistik, Übersetzungswissenschaft) und deren Anwendung
Vorlesung „Translation/Sprachmittlung und interkulturelle Kompetenz“
Translation/Sprachmittlung und interkulturelle Kompetenz, übersetzungsrelevante Texttypologie, Interferenzprobleme und Lösungsstrategien mit  Anwendungsbeispielen in der Unterrichtspraxis
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1302-B
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit  erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit

Practical School Placement IV/V

04-ANG-2202 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule,
M. Sc. Wirtschaftspädagogik
Modulverantwortlicher Professor für Fachdidaktik Englisch
Prof. Dr. Norbert Schlüter
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommer- und Wintersemester (empfohlen für Lehramt im 8. Semester, möglich ab 6. Semester; für M. Sc. Wirtschaftspädagogik 3. Semester)
Lehrformen Übung „Schulpraktische Studien IV/V“ (Blockpraktikum)
Arbeitsaufwand 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Die Studierenden können unter Anleitung Englischunterricht planen, durchführen und reflektieren und verfügen über vertiefte Erfahrungen im Einsatz professioneller Lehr- und Vermittlungsformen. Sie können sich mit Fragestellungen der Vermittlung von schulform- und schulstufenbezogenen Lehrinhalten kritisch auseinandersetzen und eigene Unterrichtsvorschläge entwickeln.
Inhalt Vierwöchiges Praktikum an der Schulart der studierten Studienrichtung; Planung und Durchführung von mindestens 18 Englischstunden (unter Berücksichtigung zweier unterschiedlicher Doppelklassenstufen – zum Beispiel 7. Klasse und 9. Klasse); Unterrichtsbeobachtung von mindestens 22 Stunden (unter Berücksichtigung jeder Doppelklassenstufe: 5 oder 6, 7 oder 8, 9 oder 10, Grund- oder Leistungskurs); kriteriengeleitete Reflexion hospitierter und eigener Unterrichtsstunden
Die Summe aus selbst unterrichteten Englischstunden und Unterrichtsbeobachtungen muss mindestens 40 betragen.
Teilnahmevoraussetzungen Abschluss des Moduls 04-ANG-1202 „Schulpraktische Studien II/III“
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls
vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Praktikumsportfolio (Praktikumsbericht)
Bearbeitungsdauer 12 Wochen

American Literatures, American Societies

04-AME-2401 für LA Englisch Gymnasium (Pflicht 7. oder 9. Semester)
für Lehramt Englisch Oberschule oder Sonderpädagogik (Wahlpflicht 7. Semester)
Modulverantwortliche Professuren für Amerikanische Literaturwissenschaft und Kulturgeschichte der USA und für Minority Studies
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „American Literatures, American Societies“ (2 SWS)
Seminar „Teaching America“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Das Modul vermittelt die Fähigkeit, eigenständig amerikanistische Inhalte für den (medien- und onlinegestützten) Unterricht aufzubereiten. Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Studierenden amerikanistische Fachinhalte und -fragestellungen identifizieren und im Unterricht nutzen. Aufbauend auf den im Modul 04-AME-1401 oder 1402 vermittelten Grundkenntnissen und der bis dahin geleisteten fachdidaktischen Ausbildung sind sie in der Lage, amerikanistische Inhalte in fachlich angemessener Form zu diskutieren und sie für den Schulunterricht zu strukturieren und aufzubereiten.
Inhalt Die Vorlesung vermittelt fachliche Inhalte und Hintergründe, auf deren Basis die Studierenden ein Thema für die vertiefende Bearbeitung auswählen. Im Seminar vertiefen die Studierenden amerikanistische Themen und Fragestellungen, identifizieren eine von ihnen zu vertiefende Fragestellung, erarbeiten sich zusätzliches fachlich-amerikanistisches Hintergrundwissen und üben deren Didaktisierung (ggf. unter Verwendung elektronischer Hilfsmittel zur internetgestützten Lehre). Semesterbegleitend wird dabei ein Portfolio erstellt, dessen einzelne, aufeinander aufbauende Bestandteile gemeinsam ein Lernprojekt ergeben, das die Erarbeitung und Didaktisierung amerikanistischer Fachinhalte exemplarisch realisiert. Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Abschluss des Moduls 04-AME-1401 oder 04-AME-1402
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Portfolio

Wahlangebote für den Bereich Ergänzungsstudien

British Literatures and Cultures: Theory and Practice

04-002-1104


04-ANG-1104-B

für Bachelor Anglistik (Pflicht 4. Semester)
außerdem belegbar als Wahlfachmodul

für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik (Wahlmodul 4./6./8. Semester)

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. Clarissa Steger
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Seminar „Literatur“ (2 SWS)
Übung „Übersetzen“ (2 SWS)
(Für die Modulvariante 04-ANG-1104-B im Lehramt mit Staatsexamen entfällt diese Übung.)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, historisches und theoretisches Hintergrundwissen bei der eigenen Analyse von Primär- und Sekundärtexten anzuwenden und diese auch theoretisch zu kontextualisieren. Darüber hinaus können sie Literatur und Geschichte/Kultur zueinander in Beziehung setzen und deren Wechselwirkungen anhand eines konkreten Beispiels schriftlich erarbeiten. Die Studierenden sind außerdem in der Lage, Texte aus verschiedenen Bereichen der britischen Kultur in die Fremdsprache zu übersetzen.
Inhalt Im Seminar Kultur werden zentrale Ereignisse und Fragestellungen der britischen Kulturgeschichte anhand von theoretischen Ansätzen besprochen. Im Seminar Literatur werden unterschiedliche englischsprachige Literaturtexte anhand ihrer spezifischen Genremerkmale analysiert und in ihrem jeweiligen geschichtlichen Kontext verankert. In der dazugehörigen Übung werden Texte aus dem Deutschen in das Englische übersetzt und übertragen.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1101
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Hausarbeit (10 Seiten) in einem der beiden Seminare (Wichtung: zweifach)
Klausur (90 Minuten) in der Übung „Übersetzen“ (Wichtung: einfach)
Beide Teilprüfungen müssen jeweils bestanden sein.
Für die Modulvariante 04-ANG-1104-B im Lehramt besteht die Modulprüfung nur aus der Hausarbeit.

US Society and Diversity: Politics, History and Culture

04-AME-1601 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik im Bereich Ergänzungsstudien (Wahlmodul 7./9. Semester)
Modulverantwortliche Professur für Amerikanische Kulturgeschichte und Professur für American Studies und Minority Studies
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Ethnicity and Diversity in US Culture“ (2 SWS)     
Seminar „Society, History and Politics“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Das Modul vertieft auf der Basis des Moduls „Literaturen und Kulturen der USA“ (04-AME-1401 beziehungsweise -1402) amerikanistische Inhalte und trägt so zur Qualifikation von EnglischlehrerInnen bei, ‘Amerika’ als komplexes kulturelles Konstrukt im Unterricht zu thematisieren. Nach der erfolgreichen Belegung des Moduls sind Studierende in der Lage, ihr amerikanistisches Grundlagenwissen mit vertieften und spezialisierten Kenntnissen in USamerikanischer Kulturgeschichte und Minority Studies zu verbinden, um ein differenziertes Verständnis der US-amerikanischen Kultur und Gesellschaft, insbesondere hinsichtlich der ethnischen Vielfalt, kulturellen Diversität, Geschichte und Politik der USA zu erlangen. Sie werden dafür sensibilisiert, diesbezüglich eigenständig Einschätzungen und Analysen vorzunehmen, Zusammenhänge zu erkennen, und eine mögliche Didaktisierung im Unterricht zu evaluieren.
Inhalt Die Vorlesung „Ethnicity and Diversity in US Culture“ gibt einen Überblick über die Geschichte und Kulturen ethnischer Gruppen in den USA mit Schwerpunkt auf den Kulturen und Literaturen von Latinos/as, Asian Americans, Native Americans und African Americans sowie über grundlegende Konzepte und Entwicklungslinien der Race, Ethnicity und Minority Studies. Sie verdeutlicht die wichtige Rolle ethnischer Diversität in der Geschichte und Kultur der USA.
Das Seminar „Society, History and Politics“ greift zentrale Fragestellungen der amerikanistischen Kulturgeschichtsforschung auf, diskutiert und differenziert beispielhaft Zusammenhänge und Interpretationen wesentlicher gesellschaftlicher, historischer und politischer Entwicklungen, Ereignisse, Strömungen und Ideen und erörtert deren Bedeutung für die Vergangenheit und Gegenwart der USamerikanischen Kultur und das Verständnis dieser.
Semesterbegleitend erstellen die Studierenden ein Portfolio, das die Aneignung der Inhalte und Methoden der beiden Lehrveranstaltungen mit Blick auf die Bedürfnisse des Lehramts unterstützt.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Abschluss des Moduls 04-AME-1401 oder 04-AME-1402
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Portfolio

US Popular Culture and American Literature

04-AME-1701 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik
im Bereich Ergänzungsstudien (Wahlmodul 8. Semester)
Modulverantwortliche Professur für Amerikanische Literaturwissenschaft
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „American Popular Culture“ (2 SWS)
Seminar „American Literary and Cultural Studies“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Das Modul vertieft auf der Basis des Moduls „Literaturen und Kulturen der USA“ (04-AME-1401 bzw. -1402) amerikanistische Inhalte und trägt so zur Qualifikation von EnglischlehrerInnen bei, „Amerika“ als komplexes kulturelles Konstrukt im Unterricht zu thematisieren. Nach der erfolgreichen Belegung des Moduls sind Studierende in der Lage, ihr amerikanistisches Grundlagenwissen mit vertieften und spezialisierten Kenntnissen US-amerikanischer Literatur und Kultur zu verbinden, um ein differenziertes Verständnis insbesondere populärkultureller und literarischer Artefakte der USA zu erlangen. Sie werden dafür sensibilisiert, eigenständig Schwerpunkte US-amerikanischer Literatur und (Populär-)Kultur zu analysieren und sowie deren mögliche Didaktisierung im Unterricht zu evaluieren.
Inhalt Das Seminar „American Popular Culture“ greift zentrale Fragestellungen der amerikanistischen Populärkulturforschung auf, erörtert beispielhaft kulturelle Strömungen und Epochen sowie Genres der US-Literatur und -Kultur und arbeitet die Signifikanz von Populärkultur und -literatur für ein ganzheitliches Verständnis der US-Gesellschaft heraus.
Das Seminar „American Literary and Cultural Studies“ greift zentrale Fragestellungen der amerikanistischen Literaturwissenschaft auf, bietet die Möglichkeit zur vertiefenden Reflexion über literatur- und kulturtheoretische Konzepte und Entwicklungen und arbeitet zentrale Themen und Anliegen (historischer wie zeitgenössischer) US-amerikanischer Literatur heraus.
Semesterbegleitend erstellen die Studierenden ein Portfolio, das die Aneignung der Inhalte und Methoden der beiden Lehrveranstaltungen mit Blick auf die Bedürfnisse des Lehramts unterstützt.
Teilnahmevoraussetzungen Abschluss des Moduls 04-AME-1401 oder 04-AME-1402
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Portfolio

British Literatures and Cultures: Key Issues

Für Bachelor Anglistik ist dieses Modul im empfohlenen Ablaufplan für das 5. Semester als Wahlpflichtmodul vorgesehen. Wenn Sie für Ihren Wahlbereich ebenfalls anglistische Module belegen möchten, kann dieses Modul auch bereits im 3. Semester belegt werden, um im 5. Semester dann das linguistische Wahlpflichtmodul belegen zu können.

04-ANG-1105 für Bachelor Anglistik (Wahlpflicht 5. Semester)
außerdem belegbar für B. A. mit Wahlfach Anglistik
und für Lehramt Englisch Gymnasium im Bereich Ergänzungsstudien (Wahlmodul 9. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. Maria Fleischhack
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Kulturstudien“ (2 SWS)
Seminar „Literatur“ (2 SWS)
Übung „Geschriebener akademischer Diskurs II“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, anhand ihres historischen Hintergrundwissens gegenwärtige Aspekte und Probleme des britischen Kulturkreises theoretisch fundiert zu erklären. Sie können den Zusammenhang zwischen britischer Kultur und Literatur reflektieren und spezifische literarische Texte analysieren und kontextualisieren. Sie sind außerdem in der Lage, ihre fachlichen Kenntnisse und ihren eigenen Standpunkt im Rahmen eines akademischen Essays zu verschriftlichen sowie mündlich vorzutragen.
Inhalt In der Vorlesung werden zentrale Themen der britischen Inseln intensiv behandelt und kritisch aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Im Seminar werden spezifische Aspekte der britischen Literatur und/oder der Neueren Englischen Literaturen, zum Beispiel Gattungen, Genres, Motive, Themen und Epochen, diskutiert und auf konkrete Textbeispiele angewandt. In der Übung werden relevante Themen aus den Bereichen Literaturwissenschaft und Kulturstudien fachlich aufbereitet und in eigenständig verfassten akademischen Essays präsentiert.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1102
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit: mündliche Präsentation (15 Minuten) und Handout  zum Seminar „Literatur“

Lehramt Englisch Grundschule

Introduction to British Literatures and Cultures I

04-ANG-1101

für Bachelor Anglistik (Pflicht 1. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 1. Semester)
für Bachelor Wirtschaftspädagogik (Pflicht 3. oder 5. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichs- oder Wahlfachmodul

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. Jürgen Ronthaler
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Literatur“ (2 SWS)
Übung „Literatur“ (2 SWS)
Vorlesung „Kulturstudien“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele

Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, grundlegende Konzepte, Entwicklungen und Arbeitsweisen der anglistischen Literaturwissenschaft und Kulturstudien zu benennen und zu erklären. Sie können zentrale historische Ereignisse und Entwicklungen der britischen Inseln darstellen, deren Bedeutung erklären und sie in den dazugehörigen historischen Kontext einordnen. Sie sind fähig, ihr erworbenes Wissen auf einzelne Texte anzuwenden und kurze wissenschaftliche Textanalysen in englischer Sprache zu verfassen.

Inhalt

In der Vorlesung Literatur werden anhand von konkreten Beispieltexten die unterschiedlichen literarischen Genres und Textsorten sowie deren spezifische literarische Merkmale und Techniken behandelt. Darüber hinaus werden wichtige Begriffe und Analysetechniken der Literaturwissenschaft anwendungsorientiert vermittelt, die wiederum in der dazugehörigen Übung anhand eigenständig verfasster Textanalysen vertieft werden.
Die Vorlesung Kultur vermittelt einen Überblick über die Geschichte der britischen Inseln. Die Darstellung zentraler politischer, gesellschaftlicher und kultureller Entwicklungen wird verknüpft mit der Diskussion einzelner Konzepte der Kulturstudien, womit den Studierenden ein Einblick in das Erkenntnisinteresse und die Arbeitsweisen des Faches ermöglicht wird.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.

Teilnahmevoraussetzungen Englischkenntnisse Niveaustufe B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden  mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (60 Minuten) zur Vorlesung und Übung „Literatur“
Klausur (60 Minuten) zur Vorlesung „Kulturstudien“

Introduction to English Linguistics I

04-ANG-1301

Lehramt Englisch (Pflicht 2. Semester)
für Bachelor Anglistik (Pflicht 2. Semester)
für B. Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 6. Semester)

außerdem belegbar als Wahlfachmodul und Wahlbereichsmodul
(nicht belegbar als Wahlbereichsmodul für B.A. Kernfach Amerikastudien)

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Sprachwissenschaft
organisatorisch: Prof. Dr. Sabine Fiedler
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Vorlesung „Einführung in die synchrone Linguistik“ (2 SWS)
Übung „Phonetik/Phonologie“ (2 SWS)
Übung „Gesprochener akademischer Diskurs“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme an dem Modul sind die Studierenden in der Lage, mündlich und schriftlich grundlegende Begriffe und Konzepte der anglistischen Linguistik zu erläutern und beispielhaft anzuwenden. Sie können die englischen Sprachlaute klassifizieren und einfache Texte unter Berücksichtigung phonologischer Prozesse phonemisch transkribieren und deren Intonation beschreiben.
Inhalt V: „Einführung in die synchrone Linguistik“ führt ein in die Grundlagen der modernen englischen Sprachwissenschaft und gibt einen Überblick über die wesentlichen Teilgebiete der Disziplin.
Ü: „Phonetik/Phonologie“ führt ein in die Grundlagen der Phonetik und der Phonologie. Es werden u.a. die Klassifikation von Sprachlauten, die Phoneme und die Intonationsmuster des Englischen sowie die phonemische Transkription vermittelt.
Ü: Sprachpraxis „Gesprochener akademischer Diskurs“ vermittelt Sprach- und soziale Kompetenz, führt ein in Medienapplikation, übt text- und ereignisbasierte Diskussion und Moderation in interkulturellem Rahmen. Einzel- und Gruppenpräsentationen.
Teilnahmevoraussetzungen Englischkenntnisse Niveaustufe B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 Minuten) zur Vorlesung und zur Übung „Phonetik/Phonologie“
Mündliche Präsentation (15 Minuten) in der Übung „Gesprochener akademischer Diskurs“
Beide Teilprüfungen müssen jeweils bestanden sein.

Introduction to English Linguistics II

04-002-1302/04-ANG-1302-B

für Bachelor Anglistik (Pflicht 3. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 3. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Pflicht 1. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichs- oder Wahlfachmodul

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Linguistik
organisatorisch: Jakob Neels
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Varietäten des Englischen“ (2 SWS)
Vorlesung „Einführung in die diachrone Linguistik“ (2 SWS)
Seminar „Systemlinguistik“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul können die Studierenden die historische Entwicklung der englischen Sprache sowie verschiedene Varietäten des Englischen mithilfe grundlegender linguistischer Begriffe und Konzepte beschreiben. Sie kennen zentrale Methoden und Problemstellungen der Systemlinguistik, der historischen Sprachwissenschaft und der Varietätenforschung, können diese mündlich darstellen und diskutieren.
Inhalt Die Vorlesung „Varietäten des Englischen“ gibt einen einführenden Überblick über die verschiedenen Typen der Varietäten des (Welt-) Englischen: nationale, regionale und soziale. Die Vorlesung „Einführung in die diachrone Linguistik“ behandelt die Grundzüge der Sprachgeschichte des Englischen vom Altenglischen bis zum Modernen Englisch. Das Seminar „Systemlinguistik“ vertieft das in der Vorlesung „Einführung in die synchrone Linguistik“ vermittelte Wissen aus den Bereichen Morphologie, Semantik und Syntax.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1301 oder 04-001-1003
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen für B.A. Anglistik: Hausarbeit
für Lehramt und M.Sc. Wirtschaftspädagogik: mündliche Prüfung (30 Minuten)

Introduction to British Literatures and Cultures II

04-ANG-1102

für Bachelor Anglistik (Pflicht 2. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 4. Semester)
für B.Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 4. Semester)

außerdem belegbar als Wahlfachmodul und Wahlbereichsmodul (Teilnahmevoraussetzungen beachten)

Modulverantwortliche Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
inhaltlich: Prof. Dr. Ralf Haekel, organisatorisch: Katja Brunsch
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen

Vorlesung „Kulturstudien“ (2 SWS)
Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Vorlesung „Literatur“ (2 SWS)
Seminar „Literatur“ (2 SWS)

Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden fähig, grundlegende Konzepte, Methoden und Ziele der Kulturstudien zu benennen und diese theoretischen Ansätze auf ausgewählte historische und aktuelle Beispiele anzuwenden. Sie können die verschiedenen Epochen der englischen Literaturgeschichte charakterisieren und ausgewählte Texte unter Berücksichtigung des historischen Kontextes eigenständig analysieren und vergleichen.
Inhalt Die Vorlesung Kulturstudien führt systematisch in grundlegende Theorien, Modelle und Methoden der Cultural Studies ein, welche in dem begleitenden Seminar auf ausgewählte Beispiele der britischen Kultur angewendet werden. Im Bereich Literatur steht die Vermittlung und Anwendung von literaturhistorischem Wissen im Vordergrund. Die Vorlesung gibt einen Überblick über Entwicklungen und Merkmale einzelner Epochen der Literaturgeschichte. Die hier erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden im Seminar vertieft und für die Analyse weiterer zentraler Texte verwendet.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1101
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Mündliche Prüfung (30 Minuten) über den Stoff des Moduls

Diese Module werden an der Grundschuldidaktik Englisch (Erziehungswissenschaftliche Fakultät) angeboten.

English Studies at Primary School Level

04-ANG-1108 für Lehramt Englisch Grundschule     (Pflicht 7. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. Maria Fleischhack
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Seminar „Anglophone Kinderliteratur“ (2 SWS)
Seminar „Sprachliche und kulturelle Phänomene des anglophonen Raums für die Grundschule“ (2 SWS)
Übung „Geschriebener akademischer Diskurs“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage, ausgewählte Beispiele anglophoner Kinderliteratur sowie spezifische Phänomene der britischen, US-amerikanischen und/oder Commonwealth-Kulturen oder frühspracherwerbsorientierte Aspekte der englischen Sprache mündlich und schriftlich darzustellen, zu interpretieren und auf schulrelevante Kontexte zu beziehen. Sie können unterschiedliche Primärquellen unter Einbeziehung von relevanter Sekundärliteratur analysieren und werden befähigt, ihrem akademischen und beruflichen Umfeld entsprechend erfolgreich schriftlich und mündlich kommunizieren.
Inhalt Lektüre (close reading) und literaturkritische Diskussion essentieller Texte der anglophonen Kinderliteratur; literarhistorische Einordnungen; Vermittlung und Erschließung kultureller Phänomene des englischsprachigen Raumes mit spezieller Relevanz für Grundschulkinder (Märchen, Kinderreime, Sprichwörter, Lieder, Bräuche, Presse, Filme, moderne Medien, Werbung). Diskussion damit verbundener sprachlicher Aspekte sowie deren diachrone wie synchrone Einordnung, fach- und berufsorientiertes Kommunikationstraining, Entwicklung schriftsprachlicher Kompetenzen in thematischer Anbindung an die Seminare, Vermittlung und Anwendung von Rezeptions- und Präsentationstechniken
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1102 und 04-ANG-1302-B
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit

B. A. Anglistik

Pflichtmodule

Introduction to British Literatures and Cultures I

04-ANG-1101

für Bachelor Anglistik (Pflicht 1. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 1. Semester)
für Bachelor Wirtschaftspädagogik (Pflicht 3. oder 5. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichs- oder Wahlfachmodul

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. Jürgen Ronthaler
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Literatur“ (2 SWS)
Übung „Literatur“ (2 SWS)
Vorlesung „Kulturstudien“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele

Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, grundlegende Konzepte, Entwicklungen und Arbeitsweisen der anglistischen Literaturwissenschaft und Kulturstudien zu benennen und zu erklären. Sie können zentrale historische Ereignisse und Entwicklungen der britischen Inseln darstellen, deren Bedeutung erklären und sie in den dazugehörigen historischen Kontext einordnen. Sie sind fähig, ihr erworbenes Wissen auf einzelne Texte anzuwenden und kurze wissenschaftliche Textanalysen in englischer Sprache zu verfassen.

Inhalt

In der Vorlesung Literatur werden anhand von konkreten Beispieltexten die unterschiedlichen literarischen Genres und Textsorten sowie deren spezifische literarische Merkmale und Techniken behandelt. Darüber hinaus werden wichtige Begriffe und Analysetechniken der Literaturwissenschaft anwendungsorientiert vermittelt, die wiederum in der dazugehörigen Übung anhand eigenständig verfasster Textanalysen vertieft werden.
Die Vorlesung Kultur vermittelt einen Überblick über die Geschichte der britischen Inseln. Die Darstellung zentraler politischer, gesellschaftlicher und kultureller Entwicklungen wird verknüpft mit der Diskussion einzelner Konzepte der Kulturstudien, womit den Studierenden ein Einblick in das Erkenntnisinteresse und die Arbeitsweisen des Faches ermöglicht wird.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.

Teilnahmevoraussetzungen Englischkenntnisse Niveaustufe B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden  mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (60 Minuten) zur Vorlesung und Übung „Literatur“
Klausur (60 Minuten) zur Vorlesung „Kulturstudien“

Key Qualification in English Studies

04-002-1501

fakultätsinterne / fachbezogene Schlüsselqualifikation
B.A. Anglistik (Pflicht 1. oder 3. Semester)

Wahlpflicht für andere Bachelor der philologischen Fakultät

Modulverantwortliche Dr. Patrick McCafferty
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Seminar „Schriftliche Textualität im akademischen Diskurs“ (2 SWS)
Übung „Oralität im akademischen Diskurs“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Ziel ist die Entwicklung sprachlicher und diskursiver Kompetenzen, die die Studierenden zur Teilnahme am wissenschaftlichen Diskurs befähigen. Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Studierenden komplexe Fachtexte lesen, in ihrer Zweckstruktur verstehen und Stilunterschiede wahrnehmen. Sie können klare, detaillierte und kohärente Texte der universitären Diskursarten kommunikativ adäquat, sprachlich richtig und stilistisch angemessen verfassen, darlegen und diskutieren.
Inhalt Sprachfertigkeiten im Bereich des akademischen Diskurses; fach- und berufsorientiertes Kommunikationstraining, Vermittlung und Anwendung von Präsentations-, Diskussions- und Argumentationstechniken, Vermittlung von Spezifika der interkulturellen Kommunikation; Vermittlung beziehungsweise Vertiefung autonomiefördernder Lernstrategien: Prinzipien des medien- und computergestützten Spracherwerbs, E-Learning; Vermittlung transferfähigen Basiswissens in den Bereichen Textlinguistik, Grammatik und Stilistik
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Englischkenntnisse Niveaustufe B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 Minuten) im Seminar
mündliche Präsentation (15 Minuten) in der Übung
Beide Teilprüfungen müssen bestanden sein.

Introduction to British Literatures and Cultures II

04-ANG-1102

für Bachelor Anglistik (Pflicht 2. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 4. Semester)
für B.Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 4. Semester)

außerdem belegbar als Wahlfachmodul und Wahlbereichsmodul (Teilnahmevoraussetzungen beachten)

Modulverantwortliche Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
inhaltlich: Prof. Dr. Ralf Haekel, organisatorisch: Katja Brunsch
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen

Vorlesung „Kulturstudien“ (2 SWS)
Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Vorlesung „Literatur“ (2 SWS)
Seminar „Literatur“ (2 SWS)

Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden fähig, grundlegende Konzepte, Methoden und Ziele der Kulturstudien zu benennen und diese theoretischen Ansätze auf ausgewählte historische und aktuelle Beispiele anzuwenden. Sie können die verschiedenen Epochen der englischen Literaturgeschichte charakterisieren und ausgewählte Texte unter Berücksichtigung des historischen Kontextes eigenständig analysieren und vergleichen.
Inhalt Die Vorlesung Kulturstudien führt systematisch in grundlegende Theorien, Modelle und Methoden der Cultural Studies ein, welche in dem begleitenden Seminar auf ausgewählte Beispiele der britischen Kultur angewendet werden. Im Bereich Literatur steht die Vermittlung und Anwendung von literaturhistorischem Wissen im Vordergrund. Die Vorlesung gibt einen Überblick über Entwicklungen und Merkmale einzelner Epochen der Literaturgeschichte. Die hier erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden im Seminar vertieft und für die Analyse weiterer zentraler Texte verwendet.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1101
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Mündliche Prüfung (30 Minuten) über den Stoff des Moduls

Introduction to English Linguistics I

04-ANG-1301

Lehramt Englisch (Pflicht 2. Semester)
für Bachelor Anglistik (Pflicht 2. Semester)
für B. Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 6. Semester)

außerdem belegbar als Wahlfachmodul und Wahlbereichsmodul
(nicht belegbar als Wahlbereichsmodul für B.A. Kernfach Amerikastudien)

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Sprachwissenschaft
organisatorisch: Prof. Dr. Sabine Fiedler
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Vorlesung „Einführung in die synchrone Linguistik“ (2 SWS)
Übung „Phonetik/Phonologie“ (2 SWS)
Übung „Gesprochener akademischer Diskurs“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme an dem Modul sind die Studierenden in der Lage, mündlich und schriftlich grundlegende Begriffe und Konzepte der anglistischen Linguistik zu erläutern und beispielhaft anzuwenden. Sie können die englischen Sprachlaute klassifizieren und einfache Texte unter Berücksichtigung phonologischer Prozesse phonemisch transkribieren und deren Intonation beschreiben.
Inhalt V: „Einführung in die synchrone Linguistik“ führt ein in die Grundlagen der modernen englischen Sprachwissenschaft und gibt einen Überblick über die wesentlichen Teilgebiete der Disziplin.
Ü: „Phonetik/Phonologie“ führt ein in die Grundlagen der Phonetik und der Phonologie. Es werden u.a. die Klassifikation von Sprachlauten, die Phoneme und die Intonationsmuster des Englischen sowie die phonemische Transkription vermittelt.
Ü: Sprachpraxis „Gesprochener akademischer Diskurs“ vermittelt Sprach- und soziale Kompetenz, führt ein in Medienapplikation, übt text- und ereignisbasierte Diskussion und Moderation in interkulturellem Rahmen. Einzel- und Gruppenpräsentationen.
Teilnahmevoraussetzungen Englischkenntnisse Niveaustufe B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 Minuten) zur Vorlesung und zur Übung „Phonetik/Phonologie“
Mündliche Präsentation (15 Minuten) in der Übung „Gesprochener akademischer Diskurs“
Beide Teilprüfungen müssen jeweils bestanden sein.

Introduction to British Literatures and Cultures III

04-002-1103

für Bachelor Anglistik (Pflicht 3. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichs- oder Wahlfachmodul

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Prof. Dr. Stefan Welz
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Vorlesung „Literatur“ (2 SWS)
Übung „Geschriebener Akademischer Diskurs I“ (2 SWS
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, ausgewählte Themen der Literaturwissenschaft und der Kulturstudien umfassend darzustellen und in historische wie theoretische Kontexte einzuordnen. Sie können zudem eigene wissenschaftliche Analysen zu spezifischen literatur- und kulturwissenschaftlichen Fragestellungen in der Fremdsprache verfassen und sich über die dabei relevanten Kriterien austauschen.
Inhalt In der Vorlesung und dem Seminar werden wichtige Momente und Aspekte der britischen (Literatur-)Geschichte und Gegenwart in abwechselnder, spezifischer Themenstellung intensiv und kritisch behandelt. Bezugnehmend auf die Inhalte der Vorlesungen werden in der Übung die grundlegenden Kenntnisse des akademischen Schreibens in der Fremdsprache anwendungsorientiert vermittelt.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten.
Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1101
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Essay als Hausarbeit in der Übung „Geschriebener Akademischer Diskurs I“ zum Stoff des Moduls

Introduction to English Linguistics II

04-002-1302/04-ANG-1302-B

für Bachelor Anglistik (Pflicht 3. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 3. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Pflicht 1. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichs- oder Wahlfachmodul

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Linguistik
organisatorisch: Jakob Neels
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Varietäten des Englischen“ (2 SWS)
Vorlesung „Einführung in die diachrone Linguistik“ (2 SWS)
Seminar „Systemlinguistik“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul können die Studierenden die historische Entwicklung der englischen Sprache sowie verschiedene Varietäten des Englischen mithilfe grundlegender linguistischer Begriffe und Konzepte beschreiben. Sie kennen zentrale Methoden und Problemstellungen der Systemlinguistik, der historischen Sprachwissenschaft und der Varietätenforschung, können diese mündlich darstellen und diskutieren.
Inhalt Die Vorlesung „Varietäten des Englischen“ gibt einen einführenden Überblick über die verschiedenen Typen der Varietäten des (Welt-) Englischen: nationale, regionale und soziale. Die Vorlesung „Einführung in die diachrone Linguistik“ behandelt die Grundzüge der Sprachgeschichte des Englischen vom Altenglischen bis zum Modernen Englisch. Das Seminar „Systemlinguistik“ vertieft das in der Vorlesung „Einführung in die synchrone Linguistik“ vermittelte Wissen aus den Bereichen Morphologie, Semantik und Syntax.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1301 oder 04-001-1003
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen für B.A. Anglistik: Hausarbeit
für Lehramt und M.Sc. Wirtschaftspädagogik: mündliche Prüfung (30 Minuten)

British Literatures and Cultures: Theory and Practice

04-002-1104


04-ANG-1104-B

für Bachelor Anglistik (Pflicht 4. Semester)
außerdem belegbar als Wahlfachmodul

für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik (Wahlmodul 4./6./8. Semester)

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. Clarissa Steger
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Seminar „Literatur“ (2 SWS)
Übung „Übersetzen“ (2 SWS)
(Für die Modulvariante 04-ANG-1104-B im Lehramt mit Staatsexamen entfällt diese Übung.)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, historisches und theoretisches Hintergrundwissen bei der eigenen Analyse von Primär- und Sekundärtexten anzuwenden und diese auch theoretisch zu kontextualisieren. Darüber hinaus können sie Literatur und Geschichte/Kultur zueinander in Beziehung setzen und deren Wechselwirkungen anhand eines konkreten Beispiels schriftlich erarbeiten. Die Studierenden sind außerdem in der Lage, Texte aus verschiedenen Bereichen der britischen Kultur in die Fremdsprache zu übersetzen.
Inhalt Im Seminar Kultur werden zentrale Ereignisse und Fragestellungen der britischen Kulturgeschichte anhand von theoretischen Ansätzen besprochen. Im Seminar Literatur werden unterschiedliche englischsprachige Literaturtexte anhand ihrer spezifischen Genremerkmale analysiert und in ihrem jeweiligen geschichtlichen Kontext verankert. In der dazugehörigen Übung werden Texte aus dem Deutschen in das Englische übersetzt und übertragen.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1101
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Hausarbeit (10 Seiten) in einem der beiden Seminare (Wichtung: zweifach)
Klausur (90 Minuten) in der Übung „Übersetzen“ (Wichtung: einfach)
Beide Teilprüfungen müssen jeweils bestanden sein.
Für die Modulvariante 04-ANG-1104-B im Lehramt besteht die Modulprüfung nur aus der Hausarbeit.

Wahlpflichtmodule

Von den fünf Wahlpflichtmodulen des  5.  und  6.  Semesters  sind zwei zu wählen. Diese können auch aus einem Semester stammen.

British Literatures and Cultures: Key Issues

Für Bachelor Anglistik ist dieses Modul im empfohlenen Ablaufplan für das 5. Semester als Wahlpflichtmodul vorgesehen. Wenn Sie für Ihren Wahlbereich ebenfalls anglistische Module belegen möchten, kann dieses Modul auch bereits im 3. Semester belegt werden, um im 5. Semester dann das linguistische Wahlpflichtmodul belegen zu können.

04-ANG-1105 für Bachelor Anglistik (Wahlpflicht 5. Semester)
außerdem belegbar für B. A. mit Wahlfach Anglistik
und für Lehramt Englisch Gymnasium im Bereich Ergänzungsstudien (Wahlmodul 9. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. Maria Fleischhack
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Kulturstudien“ (2 SWS)
Seminar „Literatur“ (2 SWS)
Übung „Geschriebener akademischer Diskurs II“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, anhand ihres historischen Hintergrundwissens gegenwärtige Aspekte und Probleme des britischen Kulturkreises theoretisch fundiert zu erklären. Sie können den Zusammenhang zwischen britischer Kultur und Literatur reflektieren und spezifische literarische Texte analysieren und kontextualisieren. Sie sind außerdem in der Lage, ihre fachlichen Kenntnisse und ihren eigenen Standpunkt im Rahmen eines akademischen Essays zu verschriftlichen sowie mündlich vorzutragen.
Inhalt In der Vorlesung werden zentrale Themen der britischen Inseln intensiv behandelt und kritisch aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Im Seminar werden spezifische Aspekte der britischen Literatur und/oder der Neueren Englischen Literaturen, zum Beispiel Gattungen, Genres, Motive, Themen und Epochen, diskutiert und auf konkrete Textbeispiele angewandt. In der Übung werden relevante Themen aus den Bereichen Literaturwissenschaft und Kulturstudien fachlich aufbereitet und in eigenständig verfassten akademischen Essays präsentiert.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1102
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit: mündliche Präsentation (15 Minuten) und Handout  zum Seminar „Literatur“

English Linguistics I

04-002-1303

für Bachelor Anglistik (Wahlpflicht 5. Semester)

außerdem belegbar für B.A. mit Wahlbereich oder im Wahlfach Anglistik

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Linguistik
organisatorisch: Dr. Antje Quick
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Seminar „Angewandte Linguistik“ (2 SWS)
Seminar „Varietäten des Englischen“ (2 SWS)
Übung „Geschriebener Akademischer Diskurs II“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul können die Studierenden die in den Vorgängermodulen erlernten Analysemethoden auf spezifische Fragestellungen der angewandten Linguistik und der Varietätenforschung anwenden und relevante wissenschaftliche Erkenntnisse mündlich und schriftlich präsentieren, einordnen und diskutieren.
Inhalt Seminar „Angewandte Linguistik“: Einführung in ein Teilgebiet der angewandten Linguistik zum Beispiel Psycholinguistik, Pragmatik, Stilistik, Übersetzungswissenschaft
Seminar „Varietäten des Englischen“: Einführung in entweder soziale oder lokale oder stilistische Varietäten einer zugrunde gelegten nationalen Ausprägung des (Welt-)Englischen
Übung „Geschriebener Akademischer Diskurs II“: Der Schwerpunkt liegt auf Textcharakteristika, linguistischer Komplexität und Diskursstruktur im akademischen Essay.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-002-1302 oder 04-001-1005
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit: mündliche Präsentation (15 Minuten) und Handout in einem der Seminare

British Literatures and Cultures: New Approaches

Für Bachelor Anglistik ist dieses Modul im empfohlenen Ablaufplan für das 6. Semester als Wahlpflichtmodul vorgesehen. Wenn Sie für Ihren Wahlbereich ebenfalls anglistische Module belegen möchten, kann dieses Modul auch bereits im 4. Semester belegt werden, um im 6. Semester dann ein anderes Wahlpflichtmodul belegen zu können.

04-002-1106

für Bachelor Anglistik (Wahlpflicht 6. Semester)

außerdem belegbar als Wahlfachmodul

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. Dietmar Böhnke
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Vorlesung „Literatur“ (2 SWS)
Seminar „Literatur“ (2 SWS)
Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Die Studierenden können aktuelle Herangehensweisen an literarische und kulturelle Primär- und Sekundärtexte erkennen, charakterisieren und selbst anwenden. Sie sind in der Lage, Zusammenhänge zwischen literarischen Texten und gesellschaftlichen Strömungen herzustellen und diese zu reflektieren sowie aktuelle theoretische Ansätze aus der anglistischen Literatur- und Kulturwissenschaft disziplinübergreifend zu nutzen.
Inhalt In der Vorlesung werden ausgewählte für die anglistische Literaturwissenschaft relevante Epochen und deren jeweilige Merkmale besprochen, wobei insbesondere die Wechselbeziehung zwischen Literatur und dem jeweils vorherrschenden gesellschaftlichen Weltbild vermittelt wird. In den dazugehörigen Seminaren werden aktuelle literatur- und kulturwissenschaftliche Ansätze sowie deren Entwicklungen anhand geeigneter Beispiele anwendungsorientiert behandelt.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1102
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit in einem der beiden Seminare

The Anglo-American World in a Global Context

Für Bachelor Anglistik ist dieses Modul im empfohlenen Ablaufplan für das 6. Semester als Wahlpflichtmodul vorgesehen. Wenn Sie für Ihren Wahlbereich ebenfalls anglistische Module belegen möchten, kann dieses Modul auch bereits im 4. Semester belegt werden, um im 6. Semester dann ein anderes Wahlpflichtmodul belegen zu können.

04-002-1107

für Bachelor Anglistik (Wahlpflicht 6. Semester)

außerdem belegbar als Wahlfachmodul

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. David Nisters
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „Literatur oder Kulturstudien Großbritanniens“ (2 SWS)
Seminar „Literatur oder Kulturgeschichte der USA“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Die Studierenden können kulturelle, literarische, historische, politische, soziale und/oder wirtschaftliche Aspekte benennen, die für Großbritannien, die USA und weitere „angelsächsische“ Staaten relevant sind, und die angloamerikanische Welt kritisch in ihren globalen Kontext einordnen. Sie sind dazu in der Lage, eigene fachspezifische Themen zu recherchieren und diese mündlich und schriftlich vorzustellen.
Inhalt Das Modul untersucht die anglo-amerikanische Welt in einem komplexen transatlantischen Gefüge und im Kontext anhaltender Diskurse über Globalisierung und ihrer Bedeutung für Großbritannien, die USA und andere „angelsächsische“ Staaten.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1102
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit

English Linguistics II

04-002-1304

04-002-1304 für Bachelor Anglistik (Wahlpflicht 6. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichs- und Wahlfachmodul
(Teilnahmevoraussetzungen beachten)

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Sprachwissenschaft
organisatorisch: Jakob Neels
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „Systemlinguistik“ (2 SWS)
Seminar „Diachrone Linguistik“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme an dem Modul können die Studierenden spezifische Themen der Systemlinguistik und der diachronen Linguistik theoretisch fundiert erörtern und relevante wissenschaftliche Erkenntnisse mündlich präsentieren, einordnen und diskutieren.
Inhalt Das Seminar „Systemlinguistik“: dient der vertiefenden Behandlung von Themen und Problemen eines Teilgebietes der Systemlinguistik mit theoretischem Anspruch, z.B. Morphologie, Semantik, Syntax. Das Seminar „Diachrone Linguistik“ widmet sich einer der historischen Perioden des Englischen, also Alt- oder Mittel- oder Frühneuenglisch oder behandelt eine linguistische Ebene (Lautlehre, Morphologie, Syntax, Lexikon etc.) in ihrer Entwicklung durch alle Sprachperioden.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-002-1302
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Mündliche Prüfung (30 Minuten)

B. Sc. Wirtschaftspädagogik mit Zweitfach Englisch

Introduction to British Literatures and Cultures I

04-ANG-1101

für Bachelor Anglistik (Pflicht 1. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 1. Semester)
für Bachelor Wirtschaftspädagogik (Pflicht 3. oder 5. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichs- oder Wahlfachmodul

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. Jürgen Ronthaler
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Literatur“ (2 SWS)
Übung „Literatur“ (2 SWS)
Vorlesung „Kulturstudien“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele

Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, grundlegende Konzepte, Entwicklungen und Arbeitsweisen der anglistischen Literaturwissenschaft und Kulturstudien zu benennen und zu erklären. Sie können zentrale historische Ereignisse und Entwicklungen der britischen Inseln darstellen, deren Bedeutung erklären und sie in den dazugehörigen historischen Kontext einordnen. Sie sind fähig, ihr erworbenes Wissen auf einzelne Texte anzuwenden und kurze wissenschaftliche Textanalysen in englischer Sprache zu verfassen.

Inhalt

In der Vorlesung Literatur werden anhand von konkreten Beispieltexten die unterschiedlichen literarischen Genres und Textsorten sowie deren spezifische literarische Merkmale und Techniken behandelt. Darüber hinaus werden wichtige Begriffe und Analysetechniken der Literaturwissenschaft anwendungsorientiert vermittelt, die wiederum in der dazugehörigen Übung anhand eigenständig verfasster Textanalysen vertieft werden.
Die Vorlesung Kultur vermittelt einen Überblick über die Geschichte der britischen Inseln. Die Darstellung zentraler politischer, gesellschaftlicher und kultureller Entwicklungen wird verknüpft mit der Diskussion einzelner Konzepte der Kulturstudien, womit den Studierenden ein Einblick in das Erkenntnisinteresse und die Arbeitsweisen des Faches ermöglicht wird.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.

Teilnahmevoraussetzungen Englischkenntnisse Niveaustufe B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden  mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (60 Minuten) zur Vorlesung und Übung „Literatur“
Klausur (60 Minuten) zur Vorlesung „Kulturstudien“

Introduction to British Literatures and Cultures II

04-ANG-1102

für Bachelor Anglistik (Pflicht 2. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 4. Semester)
für B.Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 4. Semester)

außerdem belegbar als Wahlfachmodul und Wahlbereichsmodul (Teilnahmevoraussetzungen beachten)

Modulverantwortliche Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
inhaltlich: Prof. Dr. Ralf Haekel, organisatorisch: Katja Brunsch
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen

Vorlesung „Kulturstudien“ (2 SWS)
Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Vorlesung „Literatur“ (2 SWS)
Seminar „Literatur“ (2 SWS)

Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden fähig, grundlegende Konzepte, Methoden und Ziele der Kulturstudien zu benennen und diese theoretischen Ansätze auf ausgewählte historische und aktuelle Beispiele anzuwenden. Sie können die verschiedenen Epochen der englischen Literaturgeschichte charakterisieren und ausgewählte Texte unter Berücksichtigung des historischen Kontextes eigenständig analysieren und vergleichen.
Inhalt Die Vorlesung Kulturstudien führt systematisch in grundlegende Theorien, Modelle und Methoden der Cultural Studies ein, welche in dem begleitenden Seminar auf ausgewählte Beispiele der britischen Kultur angewendet werden. Im Bereich Literatur steht die Vermittlung und Anwendung von literaturhistorischem Wissen im Vordergrund. Die Vorlesung gibt einen Überblick über Entwicklungen und Merkmale einzelner Epochen der Literaturgeschichte. Die hier erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden im Seminar vertieft und für die Analyse weiterer zentraler Texte verwendet.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1101
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Mündliche Prüfung (30 Minuten) über den Stoff des Moduls

Introduction to English Linguistics I

04-ANG-1301

Lehramt Englisch (Pflicht 2. Semester)
für Bachelor Anglistik (Pflicht 2. Semester)
für B. Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 6. Semester)

außerdem belegbar als Wahlfachmodul und Wahlbereichsmodul
(nicht belegbar als Wahlbereichsmodul für B.A. Kernfach Amerikastudien)

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Sprachwissenschaft
organisatorisch: Prof. Dr. Sabine Fiedler
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Vorlesung „Einführung in die synchrone Linguistik“ (2 SWS)
Übung „Phonetik/Phonologie“ (2 SWS)
Übung „Gesprochener akademischer Diskurs“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme an dem Modul sind die Studierenden in der Lage, mündlich und schriftlich grundlegende Begriffe und Konzepte der anglistischen Linguistik zu erläutern und beispielhaft anzuwenden. Sie können die englischen Sprachlaute klassifizieren und einfache Texte unter Berücksichtigung phonologischer Prozesse phonemisch transkribieren und deren Intonation beschreiben.
Inhalt V: „Einführung in die synchrone Linguistik“ führt ein in die Grundlagen der modernen englischen Sprachwissenschaft und gibt einen Überblick über die wesentlichen Teilgebiete der Disziplin.
Ü: „Phonetik/Phonologie“ führt ein in die Grundlagen der Phonetik und der Phonologie. Es werden u.a. die Klassifikation von Sprachlauten, die Phoneme und die Intonationsmuster des Englischen sowie die phonemische Transkription vermittelt.
Ü: Sprachpraxis „Gesprochener akademischer Diskurs“ vermittelt Sprach- und soziale Kompetenz, führt ein in Medienapplikation, übt text- und ereignisbasierte Diskussion und Moderation in interkulturellem Rahmen. Einzel- und Gruppenpräsentationen.
Teilnahmevoraussetzungen Englischkenntnisse Niveaustufe B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 Minuten) zur Vorlesung und zur Übung „Phonetik/Phonologie“
Mündliche Präsentation (15 Minuten) in der Übung „Gesprochener akademischer Diskurs“
Beide Teilprüfungen müssen jeweils bestanden sein.

Module für B. A. Amerikastudien

Introduction to Linguistics for American Studies

04-001-1003

für Bachelor Amerikastudien (Pflicht 2. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichsmodul
(jedoch nicht für B. A.-Studierende mit Kernfach Anglistik)

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Sprachwissenschaft
organisatorisch: Dr. Antje Quick
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Vorlesung „Einführung in die synchrone Linguistik“ (2 SWS)
• Seminar „Systemlinguistik“ (2 SWS)
• Übung „Geschriebener akademischer Diskurs“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, zentrale Begriffe und Konzepte der modernen englischen Sprachwissenschaft, inklusive ihrer wesentlichen Teilgebiete, zu benennen und zu erklären. Sie sind fähig, die Sprachlaute des amerikanischen Englisch zu transkribieren, die Struktur einzelner Wörter zu analysieren und die Satzstrukturen des amerikanischen Englisch zu untersuchen. Die Studierenden setzen sich kritisch mit fachspezifischen Fragen auseinander, indem sie eigene akademische Texte in der Fremdsprache verfassen.
Inhalt Die Vorlesung „Einführung in die synchrone Linguistik“ führt ein in die Grundlagen der modernen englischen Sprachwissenschaft und gibt einen Überblick über die wesentlichen Teilgebiete der Disziplin.
Das Seminar „Systemlinguistik“ vertieft das in der Vorlesung „Einführung in die synchrone Linguistik“ vermittelte Wissen aus den Bereichen Morphologie, Phonetik/Phonologie, Semantik und Syntax mit spezifischer Relevanz für das moderne amerikanische Englisch.
Die Übung „Geschriebener Akademischer Diskurs“ macht mit Form, Funktion, Entwicklung, Struktur und Stil englischer Textelemente als Basis des akademischen Essays vertraut.
Teilnahmevoraussetzungen Englischkenntnisse B2-Niveau entsprechend dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 Minuten) zur Vorlesung und zum Seminar
Klausur (90 Minuten) zur Übung
Beide Prüfungsleistungen müssen bestanden sein.

Ethnicity and Diversity in US Culture II: Multicultural and Multilingual America

04-001-1012

für Bachelor Amerikastudien (Wahlpflicht 6. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichsmodul

Modulverantwortliche Professur für American Studies / Minority Studies
Prof. Dr. Gabriele Pisarz-Ramirez (Institut für Amerikanistik)
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „Ethnicity and Diversity in US-Culture: Multicultural America“ (2 SWS)
Seminar „Multilingual America: Varietäten des US-Englischen im kulturellen Kontext“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Das Modul zielt auf eine Vertiefung der Kenntnisse über die ethnische, kulturelle und sprachliche Diversität der USA. Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage, sowohl sprachliche als auch kulturelle Differenz einzelner ethnischer Minoritäten in ihren historischen Kontexten differenziert zu erfassen und fundiert zu analysieren sowie theoretische Kenntnisse aus dem Bereich der Race- und Ethnicity Studies selbständig anzuwenden.
Inhalt Im Seminar „Ethnicity and Diversity“ vertiefen die Studierenden ihr Wissen über die ethnische und kulturelle Vielfalt der USA sowie über das analytische und theoretische Instrumentarium der Race- und Ethnicity Studies. Dies geschieht in der qualifizierten Analyse von Kulturen und Literaturen ethnischer Gruppen. Im Seminar „Multilingual America“ betrachten die Studierenden im Detail eine soziale, regionale oder stilistische Minderheitenvarietät des US-Englisch (wie zum Beispiel African American Vernacular English AAVE) im sozialen und kulturellen Kontext.
Teilnahmevoraussetzungen Abschluss der Module 04-001-1003 und -1018
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Hausarbeit zu den Seminaren
(Research Portfolio als Prüfungsvorleistung)

M. A. Global British Studies

Pflichtmodule (Core Modules)

Methods and Theories in Anglo-American Literary and Cultural Studies

04-ANG-2101 für Master Global British Studies (Pflicht 1. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und   Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Prof. Dr. Stefan Welz
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Methoden und Theorien“ (2 SWS)
Seminar mit Übungsanteil „Methoden und Theorien der Literaturwissenschaft“ (2 SWS)
Seminar  mit Übungsanteil „Methoden und Theorien der Kulturstudien“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden fähig, zentrale theoretische Ansätze der anglo-amerikanischen Literaturwissenschaft und Kulturstudien zu definieren und historisch wie systematisch einzuordnen. Sie können verschiedene Theorien und Analysemethoden auf eigene Projekte anwenden und kritisch reflektieren.
Inhalt Die Vorlesung bietet einen Überblick über relevante Theorien, Methoden und Thematiken der anglo-amerikanischen Literaturwissenschaft und Kulturstudien. In den Seminaren mit Übungsanteil üben die Studierenden sowohl die analytische Anwendung als auch die kritische Reflexion über ausgewählte theoretische Ansätze und Methoden.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit in einem Seminar

Topics in Linguistics – from Cognition to Application

04-ANG-2304 für Master Global British Studies (Pflicht 2. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Sprachwissenschaft
organisatorisch: Jakob Neels
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „Theoretische und angewandte Linguistik I“ (2 SWS)
Seminar „Theoretische und angewandte Linguistik II“ (2 SWS)
Seminar „Theoretische und angewandte Linguistik III“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul können die Studierenden spezifische Fragestellungen und Erkenntnisse bezüglich der linguistischen Theoriebildung und der angewandten Linguistik erläutern, diskutieren und anwenden.
Inhalt Die Seminare vermitteln vertiefte Kenntnisse zu unterschiedlichen Modellvorstellungen sprachlichen Wissens (zum Beispiel kognitiv-funktionale Linguistik) und aus der angewandten Linguistik zugeordneten Gebieten (zum Beispiel Psycholinguistik, Pragmatik, Stilistik, Übersetzungswissenschaft) und deren Anwendung.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte  werden  mit  erfolgreichem  Abschluss  des  Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Hausarbeit

The British Empire and its Aftermath in Literature, Culture and Language

04-ANG-2001 für Master Global British Studies (Pflicht 3. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professur für Britische Literaturwissenschaft, Professur für Britische Kulturstudien, Professuren für Linguistik
organisatorisch: Prof. Dr. Oliver von Knebel Doeberitz
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Kulturstudien „Kulturstudien“ (2 SWS)
Seminar „Linguistik“ (2 SWS)
Seminar „Literaturwissenschaft“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, sich theoriegeleitet mit literarischen, kulturellen und sprachlichen Aspekten britischer Kolonialgeschichte und ihren gegenwärtigen Auswirkungen auseinanderzusetzen und Wechselbeziehungen zwischen literarischen, kulturellen und sprachlichen Phänomenen innerhalb kolonialer und postkolonialer Diskurse zu erfassen und einzuordnen. Sie können wissenschaftliche Themenkomplexe auch im vergleichenden und disziplinübergreifenden Zusammenhang darstellen, diskutieren und bewerten. Dies umfasst die Darstellung und Bewertung historischer und gegenwärtiger Herrschaftsdiskurse in literarischen und kulturellen Texten unter Einbezug kontextueller und formalästhetischer Aspekte; die Anwendung und kritische Reflexion postkolonialer Theoriemodelle; das Erfassen des Zustandes der englischen Sprache und deren Veränderungen innerhalb der Britischen Inseln in dieser Epoche; die Darstellung der Auswirkungen und Konsequenzen kolonialer und postkolonialer Ausbreitung des Englischen; die Herstellung von Zusammenhängen zwischen sprachlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen sowie das Herausarbeiten von linguistischen Merkmalen regionaler und nationaler Varietäten.
Inhalt Literarische, kulturelle und sprachliche Repräsentationen kolonialer und postkolonialer Gesellschaften; Betrachtungen des Britischen Kolonialreichs unter Einbindung postkolonialer Theorieproduktion; Betrachtung der englischen Sprache in ihrem Zusammenspiel mit Kultur und Gesellschaft, unter besonderer Berücksichtigung von Sprachkontaktphänomenen im Zuge ihrer weltweiten Ausbreitung (Varietätenlinguistik) Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Mündliche Prüfung (30 Minuten)

Wahlpflichtmodule (Core Option Modules)

Aus dem folgenden Angebot müssen sechs Module gewählt werden.

Science in Literature and Culture

04-ANG-2102

für Master Global British Studies (Wahlpflicht 1. oder 3. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Wahlpflicht 3. Sem.)

Modulverantwortliche Professor für Britische Literaturwissenschaft: Prof. Dr. Ralf Haekel
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Seminar „Wissenschaft und Literatur“ (2 SWS)
Seminar „Wissenschaft und Kultur“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, ihr vertieftes literatur- und kulturwissenschaftliches Wissen zu Gegenständen, Methoden und Theorien des Moduls interdisziplinär anzuwenden. Insbesondere können sie Wechselbeziehungen unterschiedlicher Weltbilder und Wissensbestände, ihren Kontexten und Repräsentationen aufzeigen und theoretisch fundiert analysieren.
Inhalt Wechselbeziehungen zwischen Weltanschauung, britischer und englischsprachiger Literatur, Kultur und Medien, zwischen imaginativen und wissenschaftlichen Weltbildern und ihren Kontexten; literaturhistorische und kulturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit (natur)wissenschaftlichen Entwicklungen und Paradigmen.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit (wahlweise in einem der beiden Seminare)

Identities in British and Postcolonial Anglophone Literatures and Cultures

04-ANG-2105-A/B Variante A: für Master Global British Studies (Wahlpflicht 1. oder 3. Sem.)
Variante B: für Lehramt Englisch Gymnasium (Pflicht 7. oder 9.  Semester)
für Lehramt Englisch Oberschule, Sonderpädagogik (Wahlpflicht 7. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Wahlpflicht 3. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Prof. Dr. Oliver von Knebel Doeberitz
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Seminar „Literaturwissenschaft“ (2 SWS)
Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Zusätzlich für Variante 04-ANG-2105-B für Lehramt:
Seminar „Kulturstudien und Schule“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden fähig, relevante Identitäts- und Diskurstheorien darzustellen und mit ihrer Hilfe Primär und Sekundärtexte zu analysieren. Sie sind in der Lage, interdisziplinäre Zusammenhänge herzustellen und Theorien kritisch zu beurteilen (für Lehramt: sowie auf schulrelevante Kontexte zu übertragen).
Inhalt Die Seminare Literaturwissenschaft und Kulturstudien betrachten ausgewählte Themen der Literatur bzw. Kultur der Britischen Inseln in ihrem gesellschaftlichen und geistesgeschichtlichen Kontext unter besonderer Berücksichtigung von Diskurs- und Identitätstheorien.
Im Seminar „Kulturstudien und Schule“ wird landeskundliches Wissen für die Schule systematisch vermittelt und unter Berücksichtigung der theoretischen Grundlagen problematisiert.
Teilnahmevoraussetzungen für Lehramt: Teilnahme am Modul 04-ANG-1102
für Master Anglistik: keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Modulvariante 04-ANG-2105-A:
mündliche Prüfung (30 Minuten) zum gesamten Modul
Modulvariante 04-ANG-2105-B:
Projektarbeit im Seminar Literaturwissenschaft oder Kulturstudien

English Linguistics: Language Structure

04-ANG-2302 für Master Global British Studies (Wahlpflicht 1. oder 3. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: W3-Professur für anglistische Sprachwissenschaft
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Seminar „Linguistik: Systemlinguistik I“ (2 SWS)
Seminar „Linguistik: Systemlinguistik II“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul können die Studierenden spezifische Theorien und Erkenntnisse in zwei Bereichen der Systemlinguistik erläutern, diskutieren und anwenden.
Inhalt Die Seminare vermitteln vertiefte Kenntnisse aus dem Bereich der Systemlinguistik (Morphologie, Semantik, Syntax, Phonetik/Phonologie). Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (120 Minuten) zum gesamten Modul

Variation in English I

04-ANG-2303 für Master Global British Studies (Wahlpflicht 1. oder 3. Semester)
Modulverantwortliche Professur für Varietäten des Englischen
Dauer 1 Semester
Modulturnus Wintersemester jedes 2. Jahr
Lehrformen Seminar „Variation im Modernen Englisch I“ (2 SWS)
Seminar „Variation imModernen Englisch II“  (2 SWS)
Seminar „Historische Varietäten“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul können die Studierenden spezifische Theorien und Erkenntnisse bezüglich historischer und moderner   Varietäten des Englischen erläutern, diskutieren und anwenden. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Varietäten im modernen Englisch.
Inhalt Die Seminare vermitteln vertiefte Kenntnisse aus dem Bereich der nationalen, lokalen, sozialen, funktionalen sowie historischen Varietäten des Englischen, wobei der Schwerpunkt auf Varietäten im modernen Englisch liegt. Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen mündliche Prüfung (30 min)

Variation in English II

04-ANG-2306 für Master Global British Studies (Wahlpflicht 1. oder 3. Semester)
Modulverantwortliche W2-Professur für Varietäten des Englischen
Dauer 1 Semester
Modulturnus Wintersemester jedes 2. Jahr
Lehrformen Seminar „Variation im Modernen Englisch“ (2 SWS)
Seminar „Historische Varietäten I“  (2 SWS)
Seminar „Historische Varietäten II“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul können die Studierenden spezifische Theorien und Erkenntnisse bezüglich historischer und moderner Varietäten des Englischen erläutern, diskutieren und anwenden. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf diachroner Variation.
Inhalt Die Seminare vermitteln vertiefte Kenntnisse aus dem Bereich der historischen sowie regionalen, sozialen oder funktionalen Varietäten des Englischen, wobei der Schwerpunkt auf diachroner Variation liegt. Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen mündliche Prüfung (30 min)

Texts, Media, Society

04-ANG-2103 für Master Global British Studies (Wahlpflicht 2. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Dr. Dietmar Böhnke
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Seminar „Literaturwissenschaft“ (2 SWS)
Seminar „Kulturstudien und Literaturwissenschaft“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, die vielfältigen Beziehungen zwischen Literatur, Medien und Gesellschaft theoriebasiert zu analysieren. Sie können historische Entwicklungen in diesem Bereich aufzeigen, gegenwärtige Phänomene erklären, und literatur- und kulturwissenschaftliche Theorien selbständig auf ausgewählte Beispiele anwenden.
Inhalt Gesellschaftliche Aspekte der Medienpolitik und deren Einfluss auf Kultur, Kunst und Literatur (Präsentations- und Erscheinungsformen);
Kulturstudien: Institutionen und Traditionen auf den Britischen Inseln; die gegenwärtige Gesellschaft und ihre historischen Hintergründe; das Vereinigte Königreich als multikulturelle Gesellschaft und ihre Reflexion in den Medien; das Verhältnis von Medien, Gesellschaft und Ideologie;
Literaturwissenschaft: „Orality und Literacy“, das Verhältnis von Literatur und Medien an ausgewählten Beispielen im literarhistorischen Entwicklungsprozess; Erfassen des dialektischen Verhältnisses von Literatur und Film in der Theorie sowie an ausgewählten Beispielen
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Hausarbeit

Difference in Literature and Culture

04-ANG-2104 für Master British Global Studies (Wahlpflicht 2. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Kati Voigt
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „Literaturwissenschaft“ (2 SWS)
Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, Identitäts- und Differenzkonzepte auf ausgewählte literarische und kulturelle Phänomene in sich wandelnden historischen und politischen Kontexten anzuwenden. Sie können relevante Theorien und Konzepte, auch aus der Sozialpsychologie, der Soziologie und der Inter-/Transkulturalitätsforschung, erläutern und miteinander in Verbindung bringen.
Inhalt Kulturelle Differenzen in der Gesellschaft und Literatur, besonders im Hinblick auf Typologien und Stereotypen; Beziehungen zwischen Religionen, Kulturen, Ethnien, Geschlechtern und Individuen in literarischen und kulturellen Texten; Identitäts- und Differenzkonzepte verschiedener Disziplinen
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit

Early English and Renaissance Studies

04-ANG-2002 für Master Global British Studies (Wahlpflicht 2. oder 4. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren Britische Literaturwissenschaft, Kulturstudien Großbritanniens und anglistische Linguistik
organisatorisch: Prof. Oliver von Knebel Doeberitz
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Seminar „Linguistik“ (2 SWS)
Seminar „Literaturwissenschaft“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, sich theoriebasiert mit literarischen, kulturellen und sprachlichen Phänomenen der britischen Gesellschaft(en) vom frühen Mittelalter bis circa 1660 auseinanderzusetzen und Verbindungen zur Gegenwart herzustellen. Sie können Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens auch disziplinübergreifend anwenden und wechselseitige Bezüge sowohl im Überblick als auch an ausgewählten Beispielen darstellen, diskutieren und bewerten.
Inhalt Kulturstudien: Überblick über historische und kulturelle Phänomene der Britischen Inseln im Mittelalter und der Renaissance bis ca. 1660 einschließlich Entwicklungen zur Staatenbildung, zu kollektiven Identitäten und zum Parlamentarismus; Vertiefung an ausgewählten Beispielen
Literaturwissenschaft: Epochenüberblick; Lektüre und literaturwissenschaftliche Interpretation ausgewählter literarischer Texte des Mittelalters und der Renaissance im historischen und sprachlichen Kontext; alt- und mittelenglische Literatur als Basis moderner Literatur
Linguistik: Lektüre ausgewählter Texte der älteren Sprachstufen des Englischen im Original mit Bezug auf Varietäten, syntaktisch-grammatische, semantische und phonetisch-phonologische Phänomene in ihrer synchronen und diachronen Erscheinungsform; Bezüge zum modernen Englisch
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Hausarbeit

M. Sc. Wirtschaftspädagogik mit Zweitfach Englisch

Im 3. Semester können Sie zwischen den Modulen 2102 (Science in Literature and Culture) und 2105-B (Identities in British and Postcolonial Anglophone Literatures and Cultures) wählen.

Übergangsregelung zum Modul 04-ANG-1302-B: Diejenigen, die die Modulvariante 04-002-1302 bereits im Bachelorstudiengang absolviert haben, belegen hier nach Absprache mit Frau Dr. Seidel ein anderes Modul, in der Regel das Modul 04-ANG-1102, was allerdings nur im Sommersemester angeboten wird.

Introduction to English Linguistics II

04-002-1302/04-ANG-1302-B

für Bachelor Anglistik (Pflicht 3. Semester)
für Lehramt Englisch (Pflicht 3. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Pflicht 1. Semester)

außerdem belegbar als Wahlbereichs- oder Wahlfachmodul

Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Linguistik
organisatorisch: Jakob Neels
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Varietäten des Englischen“ (2 SWS)
Vorlesung „Einführung in die diachrone Linguistik“ (2 SWS)
Seminar „Systemlinguistik“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul können die Studierenden die historische Entwicklung der englischen Sprache sowie verschiedene Varietäten des Englischen mithilfe grundlegender linguistischer Begriffe und Konzepte beschreiben. Sie kennen zentrale Methoden und Problemstellungen der Systemlinguistik, der historischen Sprachwissenschaft und der Varietätenforschung, können diese mündlich darstellen und diskutieren.
Inhalt Die Vorlesung „Varietäten des Englischen“ gibt einen einführenden Überblick über die verschiedenen Typen der Varietäten des (Welt-) Englischen: nationale, regionale und soziale. Die Vorlesung „Einführung in die diachrone Linguistik“ behandelt die Grundzüge der Sprachgeschichte des Englischen vom Altenglischen bis zum Modernen Englisch. Das Seminar „Systemlinguistik“ vertieft das in der Vorlesung „Einführung in die synchrone Linguistik“ vermittelte Wissen aus den Bereichen Morphologie, Semantik und Syntax.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1301 oder 04-001-1003
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen für B.A. Anglistik: Hausarbeit
für Lehramt und M.Sc. Wirtschaftspädagogik: mündliche Prüfung (30 Minuten)

Academic Textuality and Translation

04-ANG-1502 Lehramt Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik (Pflicht 3. oder 5. Semester)
Master Wirtschaftspädagogik (Pflicht 1. Semester)
Modulverantwortliche Leiterin der Lektorats Sprachpraxis: Dr. Clarissa Steger
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Übung „Geschriebener akademischer Diskurs I“ (2 SWS)
Übung „Übersetzen“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Ziele sind die Entwicklung sprachlicher und diskursiver Kompetenzen, die die Studierenden zur Teilnahme am universitären wissenschaftlichen Diskurs befähigen, sowie die Vermittlung transferfähigen Wissens für die unterrichtsfachlichen Erfordernisse im Lehrberuf. Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Studierenden komplexe Fachtexte lesen, in ihrer Zweckstruktur verstehen und Stilunterschiede wahrnehmen. Sie können klare, detaillierte und kohärente Texte kommunikativ adäquat, sprachlich richtig und stilistisch angemessen schreiben.
Außerdem erlernen die Studierenden die begrifflichen und methodischen Grundlagen der Translation in die Zielsprache und in die Muttersprache. Sie können unter Berücksichtigung sprachlicher und kultureller Besonderheiten adäquate Vermittlungsarbeit zwischen deutschem und anglophonem Kontext leisten.
Inhalt Grundlegende Kenntnisse des akademischen Schreibens in der  Fremdsprache werden anwendungsorientiert vermittelt; Schreib- und Argumentationstechniken werden geübt; fach- und berufsorientierte Kommunikation trainiert; Vermittlung von Spezifika der interkulturellen Kommunikation; Vermittlung bzw. Vertiefung autonomiefördernder Lernstrategien: Prinzipien des medien- und computergestützten Spracherwerbs, E-Learning;
Die Übung zur Translation trainiert die Fähigkeit der Studierenden, zwischen deutschen und anglophonen Kulturkontexten zu übersetzen; Problemerkennung und Problemlösestrategien in der transkulturellen Kommunikation; berufsorientiertes Bewusstmachen der Unterscheidung sprachmittelnder Tätigkeiten im übersetzungswissenschaftlichen und fremdsprachendidaktischem Diskurs (Sprachmittlung/Mediation an der Schule)
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 Minuten) in der Übung „Geschriebener akad. Diskurs I“
Klausur (90 Minuten) in der Übung „Übersetzen“
Beide Teilprüfungen müssen bestanden sein.

Teaching English I

04-ANG-1201 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik (Pflicht 5. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Pflicht 1. Semester)
Modulverantwortlicher Professor für Fachdidaktik Englisch: Prof. Dr. Norbert Schlüter
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Introduction to English Language Pedagogy“ (2 SWS)
Seminar „Planning for the EFL Classroom“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme an diesem Modul verfügen die Studierenden über grundlegende Kenntnisse zu Zielen, Inhalten und Methoden des Englischunterrichts. Sie sind in der Lage, eigene subjektive Theorien zu hinterfragen und mit unterschiedlichen fremdsprachendidaktischen Modellen zu vergleichen. Sie erwerben grundlegende Fähigkeiten im theoriegeleiteten Planen von Englischunterricht.
Inhalt Theorien zum Erst- und Zweitsprachenerwerb; historische, aktuelle und alternative fremdsprachendidaktische Vermittlungskonzepte; bildungspolitische und curriculare Richtlinien für den Englischunterricht (Standards, Lehrpläne, GER); Theorie und Methodik des kommunikativen Fremdsprachenunterrichts unter besonderer Berücksichtigung der Förderung fremdsprachlicher Kompetenzen; Grundlagen der Leistungsmessung und -beurteilung; Ansätze zur Sequenzierung und Planung von Unterricht.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen Abschluss der Module „Einführung in die britische Literatur und Kultur I“ (04-ANG-1101) und „Einführung in die anglistische Linguistik I“ (04-ANG-1301)
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 min)

English Linguistics (Advanced)

04-ANG-2301-A/B Variante A: für Lehramt Englisch Gymnasium (Pflicht 8. Semester)
Variante B: für Lehramt Englisch Oberschule, Sonderpädagogik (Pflicht 8. Semester)
für M. Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 2. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für anglistische Sprachwissenschaft
organisatorisch: Dr. Beate Seidel
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Seminar „Diachrone Linguistik“ (2SWS)
Seminar „Theoretische oder angewandte Linguistik“ (2 SWS)
Vorlesung „Translation/Sprachmittlung und interkulturelle Kompetenz“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand Variante A:10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Variante B: 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload); bei dieser Variante ist nur eines des Seminare zu belegen
Ziele Nach  der  aktiven  Teilnahme  am  Modul  sind  die Studierenden  in  der Lage,  spezifische Themenstellungen der diachronen sowie/oder der theoretischen oder angewandten Linguistik zu erläutern und zu diskutieren. Sie können Aspekte der Sprachmittlung problemorientiert analysieren und auf schulrelevante Kontexte anwenden.
Inhalt Seminar „Diachrone Linguistik“
Vermittlung vertiefter Kenntnisse zum Sprachwandel oder zur historischen Entwicklung einer ausgewählten Sprachebene
Seminar „Theoretische oder angewandte Linguistik“
Vermittlung vertiefter Kenntnisse zu unterschiedlichen Modellvorstellungen sprachlichen Wissens (zum Beispiel kognitiv-funktionale Linguistik)   oder aus der angewandten Linguistik zugeordneten Gebieten (zum Beispiel Psycholinguistik, Pragmatik, Stilistik, Übersetzungswissenschaft) und deren Anwendung
Vorlesung „Translation/Sprachmittlung und interkulturelle Kompetenz“
Translation/Sprachmittlung und interkulturelle Kompetenz, übersetzungsrelevante Texttypologie, Interferenzprobleme und Lösungsstrategien mit  Anwendungsbeispielen in der Unterrichtspraxis
Teilnahmevoraussetzungen Teilnahme am Modul 04-ANG-1302-B
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit  erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit

Literatures and Cultures of the USA

04-AME-1402 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik (Pflicht 6. Semester)
für M. Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 2. Semester)
Modulverantwortliche Professuren für Amerikanische Literaturwissenschaft und Kulturgeschichte der USA und für Minority Studies
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommersemester
Lehrformen Vorlesung „Literatur der USA für Lehramtsstudierende“ (2 SWS)
Seminar „Kultur und Diversität der USA“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Das Modul vermittelt Grundkenntnisse der amerikanischen Literatur, Kultur, Geschichte, Gesellschaft und Sprache. Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Studierenden wichtige Eigenschaften von literarischen Strömungen benennen und Zusammenhänge zwischen historischen und kulturellen Ereignissen und literarischen Bewegungen und Epochenzuweisungen beschreiben. Sie sind dazu in der Lage, kulturelle Entwicklungen in den USA im Kontext gesellschaftlicher, historischer Zusammenhänge einzuordnen und insbesondere im Hinblick auf Fragen von Diversität, Minoritäten und kultureller Differenz zu diskutieren.
Inhalt In der Vorlesung lernen die Studierenden wichtige Texte der amerikanischen Literaturgeschichte und zentrale Strukturprinzipien kennen, die es erlauben, kulturelle Entwicklungen in einzelne Epochen, Strömungen bzw. Genres zu unterteilen.
Das Seminar vertieft den Zusammenhang zwischen Literatur und Geschichte insbesondere im Hinblick auf die Rolle von Minoritäten in der Ausdifferenzierung der amerikanischen Literatur und Kultur.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Klausur (90 Minuten)

Practical School Placement II/III

04-ANG-1202 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule (Pflicht 6. Semester)
für M. Sc. Wirtschaftspädagogik (Pflicht 2. Semester)
Modulverantwortliche Professor für Fachdidaktik Englisch
Prof. Dr. Norbert Schlüter
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Semester
Lehrformen „Schulpraktische Übungen“ (Tagespraktikum) (2 SWS)
Seminar „TEFL: From Theory to Practice“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme an diesem Modul verfügen die Studierenden über profunde Kenntnisse in Bezug auf die Prinzipien eines kommunikativen, handlungsorientierten Fremdsprachen-unterrichts und können diese bei der Planung eigener Unterrichtstunden anwenden. Die Studierenden sind dazu in der Lage, einzelne Unterrichtsstunden unter Anleitung zu planen, eigenständig durchzuführen und vor dem Hintergrund ihres wachsenden Erfahrungswissens zu reflektieren.
Inhalt Lehrtechniken und Prinzipien der effektiven Unterrichtsführung (Medieneinsatz, Differenzierung, Feedback, Umgang mit Fehlern, Aufgabenstellungen); Ansätze zur Vermittlung von Lernstrategien und Sprachmittlung; angeleitete Planung von mindestens zwei Unterrichtsstunden im Zweierteam; Durchführung mindestens einer Unterrichtsstunde im Rahmen eines Tagespraktikums; Hospitationen und kriteriengeleitete Reflexion beobachteter Unterrichtsstunden
Teilnahmevoraussetzungen Abschluss des Moduls 04-ANG-1201
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Schulpraktische Leistung

Identities in British and Postcolonial Anglophone Literatures and Cultures

04-ANG-2105-A/B Variante A: für Master Global British Studies (Wahlpflicht 1. oder 3. Sem.)
Variante B: für Lehramt Englisch Gymnasium (Pflicht 7. oder 9.  Semester)
für Lehramt Englisch Oberschule, Sonderpädagogik (Wahlpflicht 7. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Wahlpflicht 3. Semester)
Modulverantwortliche inhaltlich: Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens
organisatorisch: Prof. Dr. Oliver von Knebel Doeberitz
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Seminar „Literaturwissenschaft“ (2 SWS)
Seminar „Kulturstudien“ (2 SWS)
Zusätzlich für Variante 04-ANG-2105-B für Lehramt:
Seminar „Kulturstudien und Schule“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden fähig, relevante Identitäts- und Diskurstheorien darzustellen und mit ihrer Hilfe Primär und Sekundärtexte zu analysieren. Sie sind in der Lage, interdisziplinäre Zusammenhänge herzustellen und Theorien kritisch zu beurteilen (für Lehramt: sowie auf schulrelevante Kontexte zu übertragen).
Inhalt Die Seminare Literaturwissenschaft und Kulturstudien betrachten ausgewählte Themen der Literatur bzw. Kultur der Britischen Inseln in ihrem gesellschaftlichen und geistesgeschichtlichen Kontext unter besonderer Berücksichtigung von Diskurs- und Identitätstheorien.
Im Seminar „Kulturstudien und Schule“ wird landeskundliches Wissen für die Schule systematisch vermittelt und unter Berücksichtigung der theoretischen Grundlagen problematisiert.
Teilnahmevoraussetzungen für Lehramt: Teilnahme am Modul 04-ANG-1102
für Master Anglistik: keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Modulvariante 04-ANG-2105-A:
mündliche Prüfung (30 Minuten) zum gesamten Modul
Modulvariante 04-ANG-2105-B:
Projektarbeit im Seminar Literaturwissenschaft oder Kulturstudien

Science in Literature and Culture

04-ANG-2102

für Master Global British Studies (Wahlpflicht 1. oder 3. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Wahlpflicht 3. Sem.)

Modulverantwortliche Professor für Britische Literaturwissenschaft: Prof. Dr. Ralf Haekel
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Seminar „Wissenschaft und Literatur“ (2 SWS)
Seminar „Wissenschaft und Kultur“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, ihr vertieftes literatur- und kulturwissenschaftliches Wissen zu Gegenständen, Methoden und Theorien des Moduls interdisziplinär anzuwenden. Insbesondere können sie Wechselbeziehungen unterschiedlicher Weltbilder und Wissensbestände, ihren Kontexten und Repräsentationen aufzeigen und theoretisch fundiert analysieren.
Inhalt Wechselbeziehungen zwischen Weltanschauung, britischer und englischsprachiger Literatur, Kultur und Medien, zwischen imaginativen und wissenschaftlichen Weltbildern und ihren Kontexten; literaturhistorische und kulturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit (natur)wissenschaftlichen Entwicklungen und Paradigmen.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.
Teilnahmevoraussetzungen keine
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit (wahlweise in einem der beiden Seminare)

Teaching English II

04-ANG-2201 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule, Sonderpädagogik (Pflicht 7. Semester)
für Master Wirtschaftspädagogik (Pflicht 3. Semester)
Modulverantwortlicher Professor für Fachdidaktik Englisch: Prof. Dr. Norbert Schlüter
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Wintersemester
Lehrformen Vorlesung „Elaborating ELT Methods and Approaches“ (2 SWS)
Seminar „Literature, Culture and Media in the EFL Classroom“ (2 SWS)
Arbeitsaufwand 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Die Studierenden können fremdsprachliche (bilinguale) Lehr- und Lernprozesse sowie deren spezifische Vermittlungsverfahren auf Grundlage von vertieften fachdidaktischen Kenntnissen charakterisieren. Sie können die wichtigsten Ansätze der Literatur-, Kultur- und Mediendidaktik darstellen und sind befähigt, diese Ansätze im Unterricht umzusetzen. Sie können sich kritisch mit fremdsprachendidaktischen Forschungsarbeiten, Forschungs-methoden und Forschungsergebnissen auseinandersetzen.
Inhalt Historische, aktuelle und alternative fremdsprachendidaktische Vermittlungskonzepte; Theorien des Spracherwerbs und individuelle Voraussetzungen des Sprachenlernens; Kenntnisse curricularer Dokumente; Literatur-, kultur- und mediendidaktische Theorien, Ziele und Verfahren sowie Theorien, Ziele und Strategien des bilingualen und interkulturellen Lernens im Fremdsprachenunterricht.
Die Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Studien- und Prüfungsleistungen sind in englischer Sprache zu erbringen.

 

Teilnahmevoraussetzungen Abschluss des Moduls „Schulpraktische Studien II/III“ (04-ANG-1202)
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Projektarbeit

Practical School Placement IV/V

04-ANG-2202 für Lehramt Englisch Gymnasium, Oberschule,
M. Sc. Wirtschaftspädagogik
Modulverantwortlicher Professor für Fachdidaktik Englisch
Prof. Dr. Norbert Schlüter
Dauer 1 Semester
Modulturnus jedes Sommer- und Wintersemester (empfohlen für Lehramt im 8. Semester, möglich ab 6. Semester; für M. Sc. Wirtschaftspädagogik 3. Semester)
Lehrformen Übung „Schulpraktische Studien IV/V“ (Blockpraktikum)
Arbeitsaufwand 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)
Ziele Die Studierenden können unter Anleitung Englischunterricht planen, durchführen und reflektieren und verfügen über vertiefte Erfahrungen im Einsatz professioneller Lehr- und Vermittlungsformen. Sie können sich mit Fragestellungen der Vermittlung von schulform- und schulstufenbezogenen Lehrinhalten kritisch auseinandersetzen und eigene Unterrichtsvorschläge entwickeln.
Inhalt Vierwöchiges Praktikum an der Schulart der studierten Studienrichtung; Planung und Durchführung von mindestens 18 Englischstunden (unter Berücksichtigung zweier unterschiedlicher Doppelklassenstufen – zum Beispiel 7. Klasse und 9. Klasse); Unterrichtsbeobachtung von mindestens 22 Stunden (unter Berücksichtigung jeder Doppelklassenstufe: 5 oder 6, 7 oder 8, 9 oder 10, Grund- oder Leistungskurs); kriteriengeleitete Reflexion hospitierter und eigener Unterrichtsstunden
Die Summe aus selbst unterrichteten Englischstunden und Unterrichtsbeobachtungen muss mindestens 40 betragen.
Teilnahmevoraussetzungen Abschluss des Moduls 04-ANG-1202 „Schulpraktische Studien II/III“
Vergabe von Leistungspunkten Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls
vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.
Prüfungsformen und -leistungen Praktikumsportfolio (Praktikumsbericht)
Bearbeitungsdauer 12 Wochen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Studiengänge

mehr erfahren

Anglistik im Wahlbereich oder als Wahlfach

mehr erfahren