Die Vergabe der wissenschaftlichen Arbeiten ist in der Fachdidaktik durch ein gesondertes Verfahren geregelt. Wir informieren Sie über das Prozedere, die Anforderungen an das einzureichende Exposé und die notwendigen Voraussetzungen für die Annahme einer wissenschaftlichen Arbeit in der Fachdidaktik.

Im letzten Semester des Studiums ist eine Wissenschaftliche Arbeit anzufertigen. Die Arbeit kann gemäß § 11 der gültigen LAPO I in einem der studierten Fächer, der dazugehörigen Fachdidaktik oder in der Bildungswissenschaft geschrieben werden. Bitte ziehen Sie alle Möglichkeiten in Betracht. 

Die wissenschaftliche Arbeit in der Fachdidaktik

Um die fristgerechte Betreuung der Staatsexamensarbeiten durch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Fachdidaktik Englisch gewährleisten zu können, wird die Themen- und Gutachterwahl durch ein Vergabeverfahren geregelt. Im Rahmen dieses Verfahrens werden Themenkomplexe angeboten, für welche sich die Studierenden mit einem aussagekräftigen Exposé bewerben können.

Das Exposé sollte den Umfang von zwei Seiten (exklusive Literatur) nicht überschreiten und inhaltlich unter der ausschnitthaften Berücksichtigung des aktuellen Forschungsstandes eine mögliche Fragestellung für die Wissenschaftliche Arbeit skizzieren. Weiterhin sind mindestens zehn aktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen zum beabsichtigten Thema der Arbeit aufzuführen.

Folgender Überblick über verschiedene Arten von Abschlussarbeiten sowie über Themengebiete im Bereich Fachdidaktik kann Sie bei der Entwicklung einer geeigneten Fragestellung unterstützen: Hinweise für das Schreiben einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit im Bereich Fachdidaktik Englisch.

Das Exposé sollte außerdem Informationen zu Ihrem Studiengang (Schulform), Ihre Matrikelnummer sowie eine E-Mail-Adresse enthalten. Wenn Sie Wünsche bezüglich der Gutachter oder Gutachterinnen haben, können Sie diese angeben. Beachten Sie außerdem den „Leitfaden für die Erstellung von Staatsexamensarbeiten“ und verwenden Sie die dort angegebenen Konventionen auch für Ihr Exposé. 

Wenn Sie das Staatsexamen im Sommersemester absolvieren werden, senden Sie Ihr Exposé bitte in elektronischer Form (doc- oder pdf-Format) bis zum 1. Juli des Vorjahres an das Sekretariat Fremdsprachendidaktiken. Der Termin zur Abgabe des Exposés für das Staatsexamen im Wintersemester ist der 1. Februar.

Notwendige Voraussetzung für die Annahme einer Examensarbeit in der Fachdidaktik ist der erfolgreiche Abschluss der Module 04-ANG-1201 und 04-ANG-2202 mit einer guten oder besseren Leistung. Nach der Bewertung des Exposés erhalten die Examenskandidatinnen und Examenskandidaten innerhalb von zwei Wochen eine Rückmeldung, ob die Wissenschaftliche Arbeit angenommen worden ist. Sollte das Arbeitskontingent des Wunschbetreuers beziehungsweise der Wunschbetreuerin ausgeschöpft sein, kann ein anderer Dozent oder eine andere Dozentin bei bestehender Kapazität die Betreuung Ihrer Arbeit übernehmen. Hierüber informieren wir Sie per E-Mail.

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass aus Kapazitätsgründen wahrscheinlich nicht alle Staatsexamensarbeiten betreut werden können. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Es werden bevorzugt Arbeiten angenommen, bei denen das zweite (oder erste) Gutachten in einem anderen Gebiet der Anglistik oder einer anderen Fachdidaktik erstellt wird.

Die Bearbeitungszeit beträgt 6 Monate ab Erhalt des Themas. Zwischen dem Einreichen des Exposés und dem Beginn der Bearbeitungszeit sollen nicht mehr als 2 Monate liegen. Der Umfang der Arbeit soll 50 bis 60 Seiten betragen. Die Wissenschaftliche Arbeit kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Module und Modulprüfungen in der Fachdidaktik

mehr erfahren

Mündliche Staatsprüfung Fachdidaktik Englisch

mehr erfahren

Die Staatsprüfung im Fach Englisch

mehr erfahren

Abschlussarbeiten

mehr erfahren