Sina Meißgeier

Sina Meißgeier

Wiss. Mitarbeiterin

Neuere deutsche Literatur und Literaturtheorie
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 2401
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37470

 Sina Meißgeier

Sina Meißgeier

Wiss. Mitarbeiterin

Neuere deutsche Literatur (19. bis 21. Jahrhundert)
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Kurzprofil

Sina Meißgeier ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Neuere deutsche Literatur und Literaturtheorie am Institut für Germanistik der Universität Leipzig. Sie hat Germanistik/German Studies in Leipzig, Cambridge (UK) und Tucson (USA) studiert. Sie promoviert im Rahmen des binationalen Dr. phil./PhD-Studiengangs „Transcultural German Studies“ an der Universität Leipzig und der University of Arizona. Ihr Dissertationsprojekt befasst sich mit der deutschsprachigen Erinnerungsliteratur zum Frauen-KZ Ravensbrück. Schwerpunkte sind die Darstellung der Häftlingsgesellschaft, antifaschistischer Narrative und der Subversion der TäterInnen-Opfer-Binarität. Sie forscht und lehrt in den Bereichen DDR-Literatur, Holocaust- und KZ-Literatur, deutschjüdische Literatur des frühen 20. Jahrhunderts sowie Gender und Women’s Studies.

Berufliche Laufbahn

  • seit 10/2021
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik, Universität Leipzig
  • seit 07/2016
    Freie Journalistin für MDR SACHSEN, Online-Redakteurin im Regionalstudio Leipzig
  • 01/2021 - 07/2021
    Graduate Teaching Associate am Department of German Studies, University of Arizona
  • 08/2019 - 07/2020
    Assistant Language Program Director, Department of German Studies, University of Arizona
  • 01/2019 - 07/2019
    Research Assistant im Literary and Cultural Plant Studies Network
  • 08/2017 - 12/2018
    Graduate Teaching Associate am Department of German Studies, University of Arizona
  • 10/2012 - 12/2015
    Wissenschaftliche und Studentische Hilfskraft, Institut für Germanistik, Universität Leipzig, ERASMUS-Tutorin (StiL-Projekt), Lektorat von Publikationsprojekten

Ausbildung

  • seit 08/2017
    Dr. phil./PhD-Studiengang „Transcultural German Studies“, PhD Minor in Gender & Women’s Studies, Dissertationsprojekt: „Erzähltes Leben nach dem Holocaust – Frauenfiguren in der deutschsprachigen Erinnerungsliteratur zum Konzentrationslager Ravensbrück“, Komitee: Ass. Prof. Dr. Joela Jacobs, Prof. Dr. habil. Ilse Nagelschmidt, Prof. Dr. Dieter Burdorf, Prof. Dr. Barbara Kosta
  • 04/2019 - 07/2019
    Doktorandenaufenthalt am Herder-Institut der Universität Leipzig im Rahmen des PhD-Studiengangs
  • 10/2013 - 03/2016
    Master of Arts Germanistik, Universität Leipzig, Masterarbeit: „Die implizite und explizite Darstellung lesbischer Identitäten und Sexualität in der DDR-Literatur“ (Prof. Dr. habil. Nagelschmidt/Prof. Dr. Burdorf)
  • 09/2011 - 04/2012
    ERASMUS-Studium am King’s College der University of Cambridge, United Kingdom
  • 10/2009 - 09/2013
    Bachelor of Arts Germanistik, Universität Leipzig, Wahlbereich: Indologie, Bachelorarbeit: „Immer wieder ein Heimwehland – Indische Motive in Hermann Hesses Reiseberichten und in seinen frühen Erzählungen“ (Dr. Masanetz/Prof. Dr. Ritzer)

Sina Meißgeiers Forschungsschwerpunkte liegen in der Erzähltextanalyse, vor allem Formen im Grenzbereich von Fiktionalität und Faktizität (u.a. Autobiografien, Dokumentarliteratur, autofiktive Texte) sowie in den Bereichen Memory Studies (Vermittlung von Erinnerungen in literarischen Texten) und Gender Studies (u.a. Geschichte der Sexualität, lesbische Literatur). Außerdem interessiert sie sich für die Auseinandersetzung mit politischen Ideologien in der Literatur, insbesondere mit Faschismus und Sozialismus.


Vorträge (Auswahl)

“Traumatic Echoes in the College Classroom: Teaching German Fascism and the Holocaust to Undergraduate Students in the United States Through the Eyes of Women”, Memory Studies Association Conference, 2021.


„Hegemonic Relationships: Female Characters in German Memoirs about Ravensbrück Concentration Camp”, Genocide Awareness Week, Phoenix (available online: https://www.youtube.com/watch?v=z-dF7kTc2gc&t=1716s), 2021.


„‘Die DDR hat so lange funktioniert, weil wir uns angepasst haben.‘ Teaching Perspectives on Life in East Germany Before and After the Wende in an Intermediate/Advanced German Language Course in the U.S., German Studies Association (GSA) Conference, Portland, 2019.


„Holocaust Trauma in the Desert: Post-War German Jewish Struggles in Hans Natonek’s Fräulein Thea and Lilith”, German Jewish Studies Workshop, Indiana, 2019.


„Reflections of Tucson and the Desert of Arizona in Hans Natonek’s Late Prose Work”, University of Arizona, 2019.

  • Leipzig Tucson Virtual Master Class
    Herrmann, Leonhard
    Laufzeit: 10.2021 - 09.2022
    Mittelgeber: DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Neuere deutsche Literatur (19. bis 21. Jahrhundert)
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Nagelschmidt, I.; Meißgeier, S.
    Ein Leben zwischen den Zeiten und den Orten
    In: Nagelschmidt, I.; Hilmes, C. (Hrsg.)
    Stuttgart: J.B. Metzler. 2020.
    Details ansehen
  • Meißgeier, S.
    Lesbische Identitäten und Sexualität in der DDR-Literatur
    Berlin: Frank & Timme. 2016
    Details ansehen
  • Nagelschmidt, I.; Glosíková, V.; Meißgeier, S. (Hrsg.)
    Zwischen Wissenschaft und Religion – „Tycho Brahes Weg zu Gott“ von Max Brod
    Berlin: Frank & Timme. 2019
    Details ansehen
  • Nagelschmidt, I.; Meißgeier, S.; Glosíková, V. (Hrsg.)
    „Ich träumte: ich saß in der Schule der Emigranten…“ Der jüdische Schriftsteller und Journalist Hans Natonek aus Prag
    Berlin: Frank & Timme. 2016
    Details ansehen
  • Nagelschmidt, I.; Meißgeier, S.; Glosíková, V. (Hrsg.)
    „Mir hat immer die menschliche Solidarität geholfen.“ Die jüdischen Autorinnen Lenka Reinerová und Anna Seghers
    Berlin: Frank & Timme. 2016
    Details ansehen

weitere Publikationen

Lehrphilosophie

Neben Forschung und Austausch ist die Lehre ein wichtiger Teil ihrer Identität als Nachwuchswissenschaftlerin. Sina Meißgeier hat mehrjährige Erfahrung mit dem Design und der Durchführung von universitärer Lehre in den USA – vom DaF-Unterricht über Lehrassistenzen (Teaching Assisantships) in interaktiven Vorlesungen bis zu der Leitung eigener interaktiver Kurse. Dabei reicht ihre Themenkompetenz von Romantik bis Faschismus. Sie arbeitet bevorzugt mit dem Flipped-Classroom-Konzept, in der die Unterrichtszeit für die Anwendung des im Selbststudium erworbenen Wissens verwendet wird. Ob Präsenz- oder Onlinelehre – Sina Meißgeier ist interessiert daran, digitale Lerntools (u.a. Podcasts, VoiceThread, Padlet, Zoom) didaktisch sinnvoll einzusetzen und sich als Lehrende ständig weiterzuentwickeln.


Lehrveranstaltungen

Sina Meißgeiers Lehrveranstaltungen sind im Fachbereich Neuere deutsche Literatur und Literaturtheorie angesiedelt. Thematische Schwerpunkte sind die Literatur der DDR sowie der Weimarer Republik und der Nazi-Zeit. Außerdem interessiert sie sich für die literarische Produktion deutschsprachiger Minderheiten in Mittelosteuropa. Transkulturalität und die didaktische Vermittlung von Gegenwartsliteratur sind Themen, die ihre Lehre zukünftig auch prägen sollen.


Abschlussarbeiten

Sina Meißgeier betreut BA-Arbeiten als Erst- und Zweitgutachterin.

  • Prosa und Lyrik der DDR

    Wintersemester 2021/2022

    BA-Seminar im Rahmen des Moduls "Einführung in die germanistische Literaturwissenschaft"

  • Fascism and Resistance - Propaganda and Ideology in German Literature and Culture

    Spring semester 2021

    Lecture, fully online (standalone instructor)

  • Wicked Tales and Strange Encounters - German Romanticism and Beyond

    Summer 2021, 2020, 2019 and 2018, fully online (standalone instructor)

    Fall semester 2019 (standalone instructor)

    Fall semester 2018 (Teaching Assistant)

    Fall semester 2017 (Teaching Assistant)

  • German Conversations

    Spring semester 2021, 2018 (standalone instructor)

  • Intermediate German I

    Spring semester 2020 (hybrid format, standalone instructor)

  • From Animation to Zombies – The Ethics, (Bio)politics and Aesthetics of Defining Life

    Spring semester 2020 (Teaching Assistant)

  • Encounters in German Language and Culture

    Fall semester 2018 (Team-Teaching)

  • Becoming Multilingual – Learning and Maintaining Two or More Languages

    Spring semester 2018 (Teaching Assistant)