Dr. Dietlind Kremer

Dr. Dietlind Kremer

Leiterin Namenberatungsstelle

Universität Leipzig
Namenberatungsstelle
Beethovenstraße 15, Raum 5.411
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37463
Telefax: +49 341 97-37497

  • seit 2011
    Leiterin des Namenkundlichen Zentrums/Namenberatungsstelle an der Universität Leipzig
  • 2007 – 2011
    Stellvertretende Vorsitzende der Gesellschaft für Namenkunde e.V.
  • 1991
    Einrichtung des Nebenfachstudiengangs Namenforschung an der Universität Leipzig
    Mitglied des "International Council of Onomastic Sciences"
  • seit 1989
    wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftsbereich Namenforschung der Universität Leipzig
    Mitherausgeberin der Zeitschrift "Namenkundliche Informationen" und der Reihe "Onomastica Lipsiensia"
  • 1984 – 1987
    Forschungsstudium; Abschluss mit der Promotion zum Thema "Konfrontative Analyse auf der Ebene von Texten" an der Universität Leipzig
  • 1979 – 1984­­­­­­
    Studium der Anglistik und Slavistik an den Universitäten Leipzig und Woronesch/Russland
  • Kremer, D.
    Regionale Namenüberlieferung als Spiegelbild beruflicher Tätigkeiten.
    In: Namen und Berufe. Akten der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Namenforschung und des Namenkundlichen Zentrums der Universität Leipzig. Leipzig, 21. und 22. Oktober 2017, Herausgegeben von Dieter Kremer (=Onomastica Lipsiensia 13).
    Leipzig: Leipziger Universitätsverlag. 2018. S. 73-109.
  • Kremer, D.
    Hat die Reformation Einfluss auf die Namengebung?
    In: Namenkundliche Informationen, 109/110.
    Leipzig: Leipziger Universitätsverlag. 2017.
  • Kremer, D.
    Namen und Übersetzung oder besser: Wiedergabe von Namen in der Übersetzung.
    In: Namenkundliche Informationen 107/108.
    Leipzig: Leipziger Universitätsverlag. 2016. S. 10-26.
  • Kremer, D.
    Heiligenverehrung und ostmitteldeutsche Namen.
    In: Heiligenverehrung und Namengebung, hrsg. von Kathrin Dräger, Fabian Fahlbusch und Damaris Nübling,
    Berlin/Boston: De Gruyter 2016, VII + 301, S. 197-222.
  • Kremer, D.
    Fremde Namen? Ein Blick in das Archiv der Namenberatungsstelle Leipzig.
    In: "Fremde Namen" Akten der Leipziger Tagung des Arbeitskreises Namenforschung und der deutschen Gesellschaft für Namenforschung am 9. und 10. Oktober 2015. (=Onomastica Lipsienisia. Leipziger Forschungen zur Namenforschung Band 12).
    Leipzig: Leipziger Universitätsverlag. 2016. 109-147.
  • Kremer, D.; Kremer, D.
    Die ältesten Leipziger Kirchenbücher als namenkundliche Quelle.
    In: Die Stadt und ihre Namen. Band 2, herausgegeben von D. Kremer & D. Kremer.
    Leipzig: Leipziger Universitätsverlag. 2013, S. 365-404.
  • Kremer, D.; Kremer, D. (Hrsg.)
    Die Stadt und ihre Namen.
    Festkolloquium 20 Jahre Gesellschaft für Namenkunde e.V. 1990–2010.
    Leipzig: Leipziger Universitätsverlag. 2012. S. 17–37.
  • Hengst, K.; Kremer, D. (Hrsg.)
    Familiennamen im Deutschen. Erforschung und Nachschlagewerke.
    2. Halbband. Familiennamen aus fremden Sprachen im deutschen Sprachraum.
    Leipzig: Leiziger Universitätsverlag. 2011.
  • Krüger, D.
    Familiennamen ostslavischer Herkunft.
    In: Familiennamen im Deutschen. Erforschung und Nachschlagewerke. 2. Halbband, Familiennamen aus fremden Sprachen im deutschen Sprachraum, herausgegeben von K. Hengst und D. Krüger.
    Leipzig: Leipziger Universitätsverlag. 2011, 227–249.
  • Krüger, D.
    Familiennamen aus Herkunftsbezeichnungen synchronisch betrachtet.
    In: Namenkundliche Informationen 98.
    Leipziger: Leipziger Universitätsverlag. 2010, S. 53–70.
  • Hengst, K.;Krüger, D. (Hrsg.)
    Familiennamen im Deutschen. Erforschung und Nachschlagewerke.
    1. Halbband. Deutsche Familiennamen im deutschen Sprachraum.
    Leipzig: Leipziger Universitätsverlag. 2009.