Hier informieren wir Sie über die Möglichkeit eines Auslandssemesters, dessen Organisation und Partnerschaften mit Hochschulen im slawischen Ausland, die die Universität Leipzig unterhält. Sie finden auf dieser Seite auch weiterführende Informationen über das Erasmus Plus-Programm.

In den Studiengängen B. A. Ostslawistik (Modul 04-888-1013), B. A. Westslawistik (Modul 04-072-1011), M. A. Slawistik (Modul 04-050-1510) ist ein Studienaufenthalt im Zielsprachenland (mind. 3 Monate) vorgesehen. Auslandsaufenthalte bilden die Wahlpflichtalternative zu Praktikums- und anderen Modulen und werden ebenfalls mit 10 Leistungspunkten bewertet. Eine Benotung erfolgt auf Grundlage eines schriftlichen Berichts von mindestens 8 Seiten mit Darstellung der Aktivitäten und des Erkenntnisfortschritts. Der Bericht soll auch eine Kurzfassung von mindestens 2 Seiten in einer studierten slawischen Fremdsprache beinhalten. Der Bericht wird zusammen mit den an der Gastuniversität erbrachten Studienleistungen als Modulabschlussleistung an der Universität Leipzig gewertet. Die Benotung der an der Gastuniversität erbrachten Einzelleistungen wird dabei anerkannt. Die Bewertung an der Universität Leipzig erfolgt durch zwei Prüfende.

Melden Sie sich bitte persönlich bei Herrn Dorn vom Prüfungsamt oder via E-Mail von Ihrer Universitätsadresse aus. Ihre Anmeldung soll folgende Angaben beinhalten:

  • Angabe der Prüfenden
  • Angabe der aufnehmenden Hochschule
  • Angabe Ihrer Matrikelnummer
  • Immatrikulationsbescheinigung der aufnehmenden Hochschule (kann nachgereicht werden)
  • Transcript of Records (nach Rückkehr)
  • Verweis auf den Kurskatalog bzw. das Lehrveranstaltungsverzeichnis der aufnehmenden Hochschule (für die Prüfung der Anerkennung von Studienleistungen)


Lehramtsstudierende müssen bei der Anmeldung einen mindestens dreimonatigen Aufenthalt im Zielsprachenland nachweisen. Dabei muss es sich nicht zwingend um einen Studienaufenthalt handeln. Die Kriterien für die Anerkennung Ihres Auslandsaufenthalts durch das Landesamt für Schule und Bildung (LASuB) finden Sie hier.


Organisation

Als Studierende sind Sie in der Gestaltung und Organisation Ihres Auslandsstudienaufenthalts grundsätzlich frei. Eine Beratung durch die Stabstelle Internationales wird jedoch in jedem Fall empfohlen. Es besteht die Möglichkeit, slawistische Inhalte an allen Universitäten weltweit zu studieren. Wir empfehlen besonders einen Studienaufenthalt in Polen, Russland und Tschechien bzw. an einer der Partnerhochschulen der Universität Leipzig.
 

Auslandsaufenthalte im Rahmen des Programms ERASMUS+

Das Institut für Slavistik hat mehrere Erasmus-Verträge mit slawistischen Institutionen in Europa. Unseren Studierenden wird ausdrücklich empfohlen, im Rahmen des Erasmus-Programms ins Ausland zu fahren. Das Bewerbungsverfahren ist unkompliziert und bietet eine einmalige Chance, ein Auslandssemester zu absolvieren.

Allgemeine Informationen zu den Konditionen und den Bewerbungsfristen finden Sie bei der Stabstelle Internationales. Wenn Sie einen Aufenthalt im Rahmen des Erasmus-Programms planen, wenden Sie sich bitte zuerst an die jeweiligen Erasmus- KoordinatorInnen am Institut für Slavistik. 

Am Institut für Slavisitik bestehen zur Zeit Kooperationen mit folgenden Institutionen:

Belgien

l'Université libre de Bruxelles (Brüssel)
Koordinatorin: Prof. Dr. Danuta Rytel-Schwarz

Großbritannien

The University of Manchester
Koordinator: Dr. Kersten Krüger

Im Rahmen der SOKRATES-Studierendenmobilität sind im Studienjahr 2020/2021 vier Plätze für einen Studienaufenthalt an The University of Manchester zu vergeben.

Das Auslandsteilstudium ist vor allem für Studierende der Fachrichtungen Ostslawistik/ Russistik bzw. Russisch gedacht. Prinzipiell können sich aber auch Studierende aus anderen geisteswissenschaftlichen Fachrichtungen bewerben. Voraussetzungen sind ausreichende Englischkenntnisse und der erfolgreiche Abschluss der Module in den ersten beiden Fachsemestern.

Der Studienaufenthalt sollte möglichst zwei Semester umfassen. Da an der Universität Manchester im Semesterrhythmus gelehrt wird, lassen sich die angebotenen Lehrveranstaltungen z. T. aber auch bei einem einsemestrigen Studienaufenthalt belegen. Dafür kommt vorrangig das Wintersemester in Betracht. In Manchester beginnt das Wintersemester in der Regel Mitte September. Das Sommersemester endet Anfang Juni.

Alle Studierenden, die sich für einen ERASMUS-Studienaufenthalt an der Universität Manchester interessieren, werden gebeten, Herrn Dr. Kersten Krüger zu einem Beratungsgespräch, während seiner Sprechstunde oder nach Vereinbarung, im GWZ, Beethovenstraße 15, Raum H4 4.13 aufzusuchen.

Termin für die schriftliche Bewerbung in englischer Sprache ist der 14.02.2020.
Sie ist zu richten an: Universität Leipzig, Institut für Slavistik; Herrn Dr. Krüger; Beethovenstr. 15; 04107 Leipzig.

Polen

Uniwersytet Gdański (Danzig), Uniwersytet Śląski (Kattowitz), Uniwersytet Jagielloński (Krakau), Uniwersytet im. Adama Mickiewicza (Posen), Uniwersytet Warszawski (Warschau), Uniwersytet Wrocławski (Breslau
KoordinatorIn: Prof. Dr. Danuta Rytel-Schwarz Dr. Matteo Colombi

Slowakei

Univerzita Komenskeho (Bratislava)
KoordinatorIn: Prof. Dr. Danuta Rytel-Schwarz Dr. Matteo Colombi

Tschechien

Masarykova Univerzita (Brünn), Univerzita Palackého (Olmütz), Univerzita Karlova (Prag), Univerzita Jana Evangelisty Purkyne v Ústí nad Labem (Aussig)
KoordinatorIn: Prof. Dr. Danuta Rytel-Schwarz Dr. Matteo Colombi

Hochschulpartnerschaften der Universität Leipzig im slawischen Ausland

Das könnte Sie auch interessieren

Praktikum

mehr erfahren

Erasmus Incoming

mehr erfahren

Sprachausbildung

mehr erfahren