Sie interessieren sich für ein Lehramtsstudium in Spanisch? Hier erfahren Sie alles über unsere Studiengänge mit Staatsexamen Spanisch Lehramt an Gymnasien und Spanisch Lehramt an Oberschulen.

Stadtbild von Madrid bei Tageslicht
Madrid, Foto: Colourbox

Unsere Lehramtsstudiengänge bereiten Sie auf eine Lehrtätigkeit im Schuldienst, in der Erwachsenenbildung oder in anderen Institutionen vor. Hier finden Sie alle Informationen zu Inhalten, Aufbau, Regelstudienzeit, Zulassung und Bewerbung im Überblick:

Warum ein Lehramtsstudium in Leipzig?

Leipzig ist ein idealer Ort für ein Lehramtsstudium im Fach Spanisch. Warum?

Sie haben in Leipzig die Möglichkeit, Ihr studiertes Fach Spanisch mit mehr als 20 anderen Lehramtsfächern zu kombinieren.

Im Spanischen beginnen wir in allen Lehramtskursen auf Niveau A2 und Sie bauen Ihre Kenntnisse bis zum Niveau C1+ aus. Unsere Kursleitenden sind überwiegend Muttersprachlerinnen und Muttersprachler.

Im Bereich Sprachwissenschaft (Linguistik) studieren Sie die Geschichte, Verbreitung und Funktionen des Spanischen. Außerdem erwerben Sie Wissen über das System und die Varietäten der spanischen Sprache. In den Bereichen Literaturwissenschaft und Kulturstudien studieren Sie die Grundlagen der Interpretation und Analyse literarischer und medialer Texte (Roman, Kinderliteratur, Presse, spanischsprachiges Kino, Theater, Musik). In beiden Bereichen ist uns die Vermittlung von interkultureller und disziplinübergreifender Kompetenz sehr wichtig.

Die Universität Leipzig belegt in den bundesweiten Rankings zu internationalen Erasmus-Beziehungen stets einen Platz in der Spitzengruppe. Als Studierende der Leipziger Romanistik profitieren Sie von unserem intensiven Austausch mit 16 Universitäten in Spanien und zahlreichen Verbindungen zu Lateinamerika, z. B. durch ein Studium im Ausland.

Spanisch kann in Leipzig im sogenannten Lehramtsergänzungsfach studiert werden. Dies kann ein Vorteil für leistungsstarke Studierende sein. Der Arbeitsaufwand liegt bei etwa 80 Prozent des Kernfaches.

FAQ

Für das Lehramtsstudium benötigen Sie Kenntnisse in Spanisch auf Niveau A2. Diese weisen Sie bei Bewerbung mit Ihrem Abiturzeugnis nach. Nachzuweisen ist Spanisch als zweite oder dritte Fremdsprache mit mindestens 4 Jahren Unterricht in aufsteigenden Klassenstufen. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an die Studienfachberatung.

Wenn Sie kein Abiturzeugnis vorlegen können, aber gute Spanischkenntnisse haben, kontaktieren Sie bitte die Studienfachberatung. Falls nötig, bieten wir Ihnen eine Feststellungsprüfung Spanisch A2 an.

Bis spätestens zur Anmeldung der Abschlussprüfung (Erstes Staatsexamen) müssen Sie beim Landesamt für Schule und Bildung (LASUB) entweder das Latinum oder zwei moderne Fremdsprachen auf Niveau C1 und Niveau B2 nachweisen. Eine Fremdsprache davon kann Ihre studierte Sprache Spanisch sein. Falls Sie sich dafür entscheiden sollten, das Latinum nachzuholen, so haben Sie am Sprachenzentrum der Universität dafür kostenlos die Möglichkeit.

Bis spätestens zur Anmeldung der Abschlussprüfung (Erstes Staatsexamen) müssen Sie beim Landesamt für Schule und Bildung (LASUB) einen mindestens dreimonatigen Aufenthalt in einem spanischsprachigen Land nachweisen. Wenn Sie bereits vor dem Studium drei oder mehr Monate im hispanophonen Raum gelebt oder gearbeitet haben und dazu Nachweise besitzen (Flugtickets, Mietvertrag, Arbeitsvertrag, Schulzeugnis etc.), dann ist das in der Regel ausreichend. Wir empfehlen Ihnen natürlich zusätzlich, während des Studiums einen Erasmus-Studienaufenthalt in Spanien. Informieren Sie sich zu den vielfältigen Möglichkeiten gern auf unserer Seite Studium im Ausland.

Ja, diese Vorkenntnisse werden Ihnen anerkannt. Sie brauchen die entsprechenden Sprachkurse natürlich nicht mehr zu besuchen. Sie müssen jedoch zum Erwerb Ihrer Leistungspunkte an bestimmten Pflichtprüfungen (die ggf. auch unter Ihrem sprachlichen Niveau liegen können) teilnehmen. Dies gilt auch für Muttersprachlerinnen und Muttersprachler.

Der fachwissenschaftliche Teil des Studiums (Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kulturstudien) findet in den ersten 3 Semestern meist auf Deutsch statt. Ab dem 4. Semester können Sie in der Regel zwischen Deutsch und Spanisch wählen. Ab dem 6. Semester ist die Seminarsprache Spanisch.

Wenn Sie merken, dass das Lehramtsstudium Spanisch doch nicht das Richtige für Sie ist, dann hat das Studium in Leipzig einen Vorteil: Unsere Module des 1. bis 4. Semesters sind noch nicht lehramtsspezifisch. Sollten Sie in einen Leipziger Bachelorstudiengang wechseln wollen, so können Sie Ihre bereits erbrachten Studienleistungen meist in das neue Fach „mitnehmen“. Dadurch entsteht wenig Zeitverlust. Lassen Sie sich von uns beraten.

"Das sagen die Studierenden" Französisch - Italienisch - Spanisch Lehramt studieren

Das könnte Sie auch interessieren

Spanische Sprachwissenschaft

mehr erfahren

Spanische Literatur- und Kulturwissenschaft

mehr erfahren

Landesamt für Schule und Bildung (LASUB)

mehr erfahren