Sie verfügen bereits über einen Bachelorabschluss in Linguistik oder Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft? Sie haben gute Kenntnisse in zwei romanischen Sprachen? Theorienbewusstsein, Reflexionsfreude, Interesse an fremden Kulturräumen und kommunikative Kompetenz gehören zu Ihren Stärken? Erfahren Sie mehr über unseren Masterstudiengang Romanische Studien!

Drei junge Menschen sitzen im Park und beugen sich gemeinsam über Studienunterlagen.
Studierende des M. A. Romanische Studien im Park, Foto: Colourbox

Auf der Profilseite des Studiengangs Master of Arts Romanische Studien finden Sie alle Informationen zu Inhalten, Aufbau, Regelstudienzeit, Zulassung und Bewerbung im Überblick.

Warum Romanische Studien in Leipzig?

Es gibt gute Gründe, Romanistik in Leipzig zu studieren, von denen wir Ihnen hier nur einige wenige nennen.

Sie können in unserem romanistischen Master aus folgende Studienschwerpunkten wählen:

  • Frankreich und Frankophonie
  • Lateinamerika
  • Französistik / Hispanistik
  • Französistik / Italianistik
  • Französistik / Lusitanistik
  • Hispanistik / Italianistik
  • Hispanistik / Lusitanistik
  • Italianistik / Lusitanistik

Im Bereich Sprachwissenschaft vertiefen Sie Ihr Wissen zum aktuellen Forschungsstand sowie zu linguistischen Theorien und Methoden Ihrer beiden ausgewählten Philologien. Sie beschäftigen sich dabei – jeweils mit Bezug auf Ihren gewählten Sprachraum – in modularisierter Form mit folgenden Rahmenthemen:

  • Diachronie und Wandel
  • System und Struktur(en)
  • Variation und Kontakt

Im Bereich Literatur- und Kulturwissenschaft vertiefen Sie Ihr Wissen zu Literatur, Kultur, Medien und Geschichte der jeweils gewählten Kulturräume. Sie lernen zentrale Paradigmen der Kultur- und Medientheorie kennen. Im Mittelpunkt stehen Diskursstrategien und deren Bedeutung für die Inszenierungen und Repräsentationen von Kultur und Gesellschaft. Jeweils fokussiert auf Ihren gewählten Kulturraum beschäftigen Sie sich dabei in modularisierter Form mit folgenden Rahmenthemen:

  • Geschichte und Gattung
  • Kultur und Kontext
  • Themen und Theorien

Im Master Romanische Studien sind uns neben der einzelphilologischen Kompetenz auch interdisziplinäre sowie vergleichend romanistische Themenzugänge wichtig. Diese werden im Gesamtkonzept der strukturierenden Rahmenthemen deutlich und kommen zusätzlichen in zwei komparatistischen Modulen zum Tragen:

  • Romanische Sprachen im Vergleich
  • Kulturelle Praktiken und Medien in der Romania

Die Struktur unseres Masters mit zwei studierten Philologien und einem breiten Angebot an Wahlpflichtmodulen erlaubt eine Spezialisierung entweder im Bereich Linguistik oder im Bereich Literaturwissenschaft/Kulturstudien. Auch eine weitgehende Spezialisierung auf nur eine Sprache/Philologie ist im Studienverlauf nicht ausgeschlossen.

Der im Studienverlauf fakultativ vorgesehene Wahlbereich (20 Leistungspunkte) ermöglicht es Ihnen, neben den beiden Sprachen oder Philologien, die Ihr Kernfach ausmachen, eine dritte oder vierte romanische Sprache zu erwerben und z. B. auch Wahlmodule in Rumänistik, Katalanistik oder Galicisch in Ihr Studium zu integrieren und dieses so im Sinne einer Gesamtromanistik auszubauen.

Der sogenannte Freie Wahlbereich von 20 Leistungspunkten (LP) ermöglicht es Ihnen, im Rahmen Ihres regulären Workloads Inhalte an anderen Instituten zu studieren. Mit kleineren Einschränkungen stehen Ihnen hier alle Fakultäten und auch der Bachelorbereich offen. Ein selbstorganisiertes Praktikum im In- oder Ausland kann ebenfalls im Wahlbereich mit 10 LP in die Studienleistung eingerechnet werden.

In den Master-Spezialsierungen Frankophonie und Lateinamerika wird unser Fokus auf Themen der außereuropäischen Romania deutlich. Durch Kooperationen integrieren wir Module zur Geschichte, Politik und Ethnologie Lateinamerikas in das Lehrangebot. Am Institut selbst verfügen wir über brasilianistische Kompetenz in der Sprach- und Literaturwissenschaft sowie über Forschungs-kompetenz zum Bereich Kanada/Québec.

Die Universität Leipzig belegt in den bundesweiten Rankings zu internationalen ERASMUS-Beziehungen stets einen Platz in der Spitzengruppe. Als Studierende der Leipziger Romanistik profitieren Sie von unserem intensiven Austausch mit vielen Universitäten in Europa und Lateinamerika, zum Beispiel bei einen Auslandsaufenthalt.

Das Studium bereitet Sie auf Tätigkeitsfelder vor, in denen neben den fremdsprachlichen Fertigkeiten vor allem eine vertiefte Kenntnis des jeweiligen Kulturraumes, Theorienbewusstheit sowie eine hohe kommunikative Kompetenz und Medienkompetenz Grundbedingungen sind. Dazu gehören z. B.    

  • Presse, Medien, Theater und Museen
  • internationale Organisationen
  • Werbung, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
  • Lektorat, Verlags- und Bibliothekswesen
  • Erwachsenenbildung, private Sprachschulen
  • Tourismus, Logistik und Messen

Nutzen Sie für Ihre Berufsorientierung schon während des Leipziger Studiums die Möglichkeit eines anrechenbaren Praktikums sowie eines ERASMUS-finanzierten Studienabschnittes im Ausland.

Auch die Stadt Leipzig als Kultur- und Wissenschaftszentrum mit Theatern, Oper, Gewandhaus, Museen, Grafik-, Kunst- und Musikhochschulen, Europahaus und Institut Français sowie als Wirtschafts- und Messestandort bietet Ihnen Erprobungsmöglichkeiten und Perspektiven.

Unsere Alumni-Arbeit sorgt für einen engen Austausch zwischen Romanistinnen und Romanisten im Berufsleben und aktuellen Studierenden.

Der Studiengang schafft darüber hinaus die Voraussetzung für eine weiterführende Forschungstätigkeit und den Abschluss der Promotion im Rahmen einer Doktorandenausbildung an einer Hochschule.

FAQ zur Bewerbung im Master of Arts Romanische Studien

Seit 2020 gibt es keine gesonderte Prüfung zur Eignungsfeststellung mehr. Ihre Eignung – einschließlich der Sprachkenntnisse – wird im Rahmen der allgemeinen Bewerbung über das Bewerbungsportal AlmaWeb (nationale Studierende) bzw. uni-assist (internationale Studierende) überprüft.

Je nach Schwerpunktwahl sind folgende Sprachkenntnisse nötig

  • Frankreich und Frankophonie: Französisch B2
  • Lateinamerika: Spanisch B2 und Portugiesisch B1
  • Französistik / Hispanistik: Französisch B2 und Französisch B2
  • Französistik / Italianistik: Französisch B2 und Italienisch B1
  • Französistik / Lusitanistik: Französisch B2 und Portugiesisch B1
  • Hispanistik / Italianistik: Spanisch B2 und Italienisch B1
  • Hispanistik / Lusitanistik: Spanisch B2 und Portugiesisch B1
  • Italianistik / Lusitanistik: Italienisch B1 und Portugiesisch B1

Ja, Sie brauchen so genannte „Lateinkenntnisse“ (entspricht etwa dem Kleinen Latinum). Derzeit können Sie jedoch auch mit der Auflage immatrikuliert werden, dass „Lateinkenntnisse“ bis zur Anmeldung der Masterarbeit erbracht werden müssen. Am Sprachenzentrum der Universität gibt es dafür kostenlose Kurse.

Ja, in diesem Fall können Sie mit der Auflage immatrikuliert werden, dass die fehlenden Sprachkenntnisse bis spätestens zur Anmeldung der Masterarbeit noch erbracht werden müssen. Bedenken Sie jedoch, dass die Seminare in vielen Fällen in der Fremdsprache gehalten werden und dass Sie Ihre Kenntnisse möglichst schnell erweitern sollten. Am Sprachenzentrum der Universität und in unserem Bachelorbereich des 4. bis 6. Semesters gibt es dafür kostenlose Kurse.

Sie können Ihre Sprachkenntnisse über das Abiturzeugnis, über Ihr Bachelorzeugnis oder über sonstige Zertifikate von nationalen und internationalen Hochschulen und anerkannten Sprachschulen nachweisen. Kontaktieren Sie unsere Studienberatung gern bei Fragen.

Ja, diese Vorkenntnisse werden Ihnen anerkannt. Sie brauchen die entsprechenden Sprachkurse im Masterstudium nicht zu besuchen. Sie müssen jedoch zum Erwerb Ihrer Leistungspunkte an bestimmten obligatorischen Modulprüfungen teilnehmen. Dies gilt auch, wenn Sie eine Studierende/ein Studierender mit der entsprechenden Muttersprache sind.

Ja, Sie können in diesem Fall einen Antrag an den Prüfungsausschuss des Instituts für Romanistik stellen.

Q&A// 6 Fragen zum Master Romanische Studien (Romanistik) an der Uni Leipzig

Das könnte Sie auch interessieren

Quebec-Studienzentrum

mehr erfahren

Coding Gender Romance Cultures

mehr erfahren

Centro Interdisciplinare di cultura italiana

mehr erfahren