Die Romanistik beschäftigt sich mit dem Kultur- und Sprachraum der romanischsprachigen Länder innerhalb und außerhalb Europas. Sie ist eine theoretische und zugleich anwendungsorientierte Disziplin mit den Teilbereichen Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Kulturstudien. Die romanischen Sprachen zählen zu den wichtigsten Sprachen der heutigen Welt. Die höchste Zahl an Sprecherinnen und Sprechern haben Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Italienisch und Rumänisch. Hier erfahren Sie alles über unseren Studiengang B. A. Romanische Studien.

Universität Leipzig – Internationale Studierende mit Globus in der Hand
Die Vielfalt der Romanistik in Leipzig, Foto: Christian Hüller / Universität Leipzig, SUK

Auf der Profilseite des Studiengangs Bachelor of Arts Romanische Studien finden sie alle Informationen zu Inhalten, Aufbau, Regelstudienzeit, Zulassung und Bewerbung im Überblick.

Warum Romanische Studien in Leipzig?

Wenn Sie Lust auf neue Sprachen und Kulturen haben, dann ist der Bachelor Romanische Studien in Leipzig das Richtige für Sie. Warum?

Sie studieren in Leipzig im Kernfach zwei romanische Sprachen und Philologien. Dabei können Sie folgende Studienschwerpunkte wählen:

  • Französistik / Hispanistik
  • Französistik / Italianistik
  • Französistik / Lusitanistik (Portugiesisch)
  • Hispanistik / Italianistik
  • Hispanistik / Lusitanistik
  • Italianistik / Lusitanistik

Im Bereich Sprachwissenschaft (Linguistik) studieren Sie die Geschichte, Verbreitung und Funktionen der romanischen Gegenwartssprachen. Außerdem erwerben Sie Wissen über linguistische Theorien sowie über das System und die Varietäten Ihrer gewählten Sprachen. In den Bereichen Literaturwissenschaft und Kulturstudien studieren Sie die Grundlagen der Interpretation und Analyse literarischer und medialer Texte (Kino, Theater, Musik) und werden in wichtige Theorien der Literatur- und Kulturwissenschaft eingeführt. In beiden Bereichen ist uns die Vermittlung interkultureller und disziplinübergreifender Kompetenz sehr wichtig.

Das Bachelorstudium startet in Spanisch, Italienisch und Portugiesisch bei „Null“ und führt bis Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens. Im Französischen beginnen wir auf Niveau B1 und Sie bauen Ihre Kenntnisse bis zum Niveau C1 aus. Auf dem jeweiligen Zielniveau lernen Sie, Alltagstexte, fachliche Texte und literarische Texte zu verstehen sowie sich in den gewählten Sprachen schriftlich und mündlich adäquat auszudrücken. Viele unserer Kursleiterinnen und Kursleiter sprechen die entsprechenden Sprachen als Erstsprache.

An der Philologischen Fakultät, zu der unser Institut gehört, finden Sie eine attraktive Vielfalt an Zusatzangeboten. Sie haben die Möglichkeit, Wahlmodule in Rumänistik, Katalanistik oder Galicisch in Ihr Bachelorstudium zu integrieren.

In Leipzig arbeiten über 40 Sprach- und Geisteswissenschaften eng zusammen. Zum Kernfachstudium (Romanistik) wählen Sie ein komplettes Wahlfach oder verschiedene Wahlbereichsmodule (z. B. Anglistik oder Kulturwissenschaften usw.) und sogenannte Schlüsselqualifikationsmodule (z. B. Zusatzsprachkurse). Damit wird Ihr Studium vielfältig und durch Ihre eigenen Interessen geleitet. Lassen Sie sich bei Fragen gern von uns beraten.

Die Universität Leipzig belegt in den bundesweiten Rankings zu internationalen ERASMUS-Beziehungen stets einen Platz in der Spitzengruppe. Als Studierende der Leipziger Romanistik profitieren Sie von unserem intensiven Austausch mit vielen Universitäten in Europa und Lateinamerika.

Das Studium bereitet Sie auf Tätigkeitsfelder vor, in denen eine anwendungsbezogene romanistische Ausbildung sowie eine hohe fremd- und erstsprachliche kommunikative Kompetenz gefragt sind. Dazu gehören z. B.

  • Presse, Medien, Theater und Museen
  • internationale Organisationen
  • Werbung, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
  • Lektorat und Bibliothekswesen
  • Erwachsenenbildung, private Sprachschulen
  • Tourismus, Logistik und Messen

Nutzen Sie für Ihre Berufsorientierung schon während des Leipziger Studiums die Möglichkeit eines anrechenbaren Praktikums sowie eines ERASMUS-finanzierten Studienabschnittes im Ausland.

Auch die Stadt Leipzig als Kultur- und Wissenschaftszentrum mit Theatern, Oper, Gewandhaus, Museen, Grafik-, Kunst- und Musikhochschulen, Europahaus und Institut Français sowie als Wirtschafts- und Messestandort bietet Ihnen Erprobungsmöglichkeiten und Perspektiven.

Unsere Alumn@-Arbeit sorgt für einen engen Austausch zwischen Romanistinnen und Romanisten im Berufsleben und aktuellen Studierenden.

Der Studiengang schafft darüber hinaus die Voraussetzung für ein Masterstudium. Interessante anschlussfähige Masterstudiengänge finden Sie in Leipzig nicht nur an unserem Institut, sondern in zahlreichen anderen Bereichen, wie etwa Übersetzungswissenschaft, Journalismus oder Deutsch als Zweitsprache.

FAQ

Sie werden zunächst von der Universität allgemein für den Studiengang Bachelor of Arts Romanische Studien zugelassen und immatrikuliert. Erst wenn Sie Ihr Studium starten und erstmalig Ihre Module auswählen, legen Sie in AlmaWeb Ihre Sprachkombination fest.

Wenn Sie Französistik als Teilschwerpunkt wählen, dann benötigen Sie Kenntnisse in Französisch auf Niveau B1. Diese weisen Sie bei Bewerbung mit Ihrem Abiturzeugnis (Französisch als zweite oder dritte Fremdsprache) nach. In allen anderen Schwerpunktsprachen benötigen Sie keine Kenntnisse zu Studienbeginn. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an die Studienfachberatung.

Wenn Sie kein Abiturzeugnis vorlegen können, aber gute Französischkenntnisse haben, kontaktieren Sie bitte die Studienfachberatung. Falls nötig, bieten wir Ihnen eine Feststellungsprüfung Französisch B1 an.

Es ist von Vorteil, wenn Sie schon das Kleine oder Große Latinum mitbringen. Bewerbende ohne Latein müssen bis zur Anmeldung der Bachelorarbeit im 5. Semester einen Nachweis über „Lateinkenntnisse“ (entspricht etwa dem Kleinen Latinum) erbringen. Dazu gibt es am Sprachenzentrum der Universität die kostenlose Möglichkeit.

  • Ja, fremdsprachliche Vorkenntnisse werden Ihnen anerkannt. Sie brauchen die entsprechenden Sprachkurse nicht mehr zu besuchen. Sie müssen jedoch zum Erwerb Ihrer Leistungspunkte an bestimmten Pflichtprüfungen (die ggf. auch unter Ihrem sprachlichen Niveau liegen können) teilnehmen. Dies gilt auch für Studierende, deren Muttersprache die studierte Sprache ist.
  • Kenntnisse aus einem vorangegangenen Romanistik-Studium können ebenfalls anerkannt werden.

Der fachwissenschaftliche Teil des Studiums (Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kulturstudien) findet in den ersten 3 Semestern meist auf Deutsch statt. Ab dem 4. Semester können Sie in der Regel zwischen Deutsch und der Fremdsprache wählen. Ab dem 6. Semester ist die Seminarsprache die Fremdsprache.

Wenn Sie merken, dass die Romanischen Studien doch nicht das Richtige für Sie sind, dann hat das Studium in Leipzig einen großen Vorteil: Alle unsere geisteswissenschaftlichen Fächer sind über sogenannte Wahlbereichsmodule miteinander verbunden. Sollten Sie also innerhalb der Leipziger Universität wechseln wollen, so können bereits erbrachte Studienleistungen in das neue Fach „mitgenommen“ werden. Dadurch entsteht wenig Zeitverlust. Lassen Sie sich von uns beraten.

"Das sagen die Studierenden" Romanische Studien (B.A.) studieren

Das könnte Sie auch interessieren

Studienfachberatung

mehr erfahren

Wahlfach und Wahlbereich

mehr erfahren

Schlüssel- qualifikationen

mehr erfahren