Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die Lehr- und Forschungsschwerpunkte der Professur für Romanische Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Französistik und Italianistik sowie das ihr zugehörige Personal vor.

Unsere Professur

Die romanischen Sprachen gehen auf einen gemeinsamen Ursprung zurück, das gesprochene Latein. Daher besitzen sie bei aller Unterschiedlichkeit auch Gemeinsamkeiten. In unserer Abteilung beschäftigen wir uns vertieft mit dem Französischen und dem Italienischen. Dennoch tragen wir in Kooperation mit der Professur für Romanische Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten für Hispanistik und Lusitanistik einer gesamtromanischen Perspektive Rechnung. Sowohl in unserer französistischen als auch in unserer italianistischen Lehr- und Forschungsarbeit steht einerseits die diachrone Perspektive, also die geschichtliche Entwicklung der beiden Sprachen, im Fokus. Andererseits aber legen wir unser Augenmerk auch auf die synchrone Betrachtung, also auf die Untersuchung der Sprache zu einem bestimmten Zeitpunkt, z. B. der Gegenwart. Dabei interessieren wir uns nicht nur für das Französische in Frankreich, sondern ebenso in Kanada, in den Maghrebstaaten, in Ländern südlich der Sahara, in Zentralamerika und dem Pazifikraum. Desgleichen wird das Italienische in seinen unterschiedlichen Varietäten in Italien und in Migrationssituationen außerhalb Italiens beschrieben. Darüber hinaus wird in Forschung und Lehre ebenfalls das Rumänische einbezogen. Module der Rumänistik bilden deshalb einen wichtigen Baustein unseres Lehrangebots.

Lehre

Unsere Lehre ist geprägt durch variierende Formate, die die neuesten Konzepte der Hochschuldidaktik berücksichtigen und die – neben der Präsenzlehre – auch digitale Lehrformate miteinbeziehen. Hierbei vermitteln wir, in enger Verknüpfung mit unserer Forschung, sowohl grundlegende als auch spezialisierte Kenntnisse der französischen und italienischen Sprachwissenschaft. Die Themen reichen von der Sprachgeschichte, der Wortbildung und dem Sprachvergleich über Situationen der Zwei- und Mehrsprachigkeit, bis hin zur varietätenlinguistischen Beschäftigung z. B. mit gesprochener Sprache oder Mediensprache.

Methodologisch legen wir in unserer Lehre stets großen Wert auf realsprachliche Daten aus Korpora, in deren Benutzung wir systematisch einführen. So werden wir der Tatsache gerecht, dass Sprache in Texten und Kontexten realisiert wird – eine Perspektive, die auch die Grundlage unserer fruchtbaren Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Literatur- und Kulturwissenschaft bildet. Mit dem Ziel unsere zahlreichen Lehramtsstudierenden zu befähigen, sprachwissenschaftliche Kenntnisse didaktisch fundiert in ihren späteren Berufsalltag zu integrieren, arbeiten wir in der Lehre nicht zuletzt eng mit der Professur für Didaktik der Romanischen Sprachen zusammen.

Forschung

Interessenschwerpunkte unserer Forschung bilden korpuslinguistische Untersuchungen sowie die Analyse der gesprochenen Sprache, und hier insbesondere der Diskursmarker. Im Bereich der Partikelforschung arbeiten wir eng mit der Professur für Romanische Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Hispanistik und Lusitanistik zusammen. Besonders für das Französische untersuchen wir zudem Wortbildungsprozesse sowie unterschiedliche Aspekte der Mediensprache. Unsere Forschung zum Italienischen konzentriert sich ebenfalls in der Varietätenlinguistik und Textlinguistik, rückt aber immer wieder auch soziolinguistische und sprachgeschichtliche Fragen in den Mittelpunkt.

Team

Leitung

Default Avatar

Prof. Dr. Klaus Grübl

Universitätsprofessor

Romanische Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Französistik und Italianistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 1307
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37411

Sekretariat

 Nastasia Herold

Nastasia Herold

Fremdsprachensekretärin

Romanische Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Französistik und Italianistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 1306
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37413

Wissenschaftliche Mitarbeitende

 Elena Arestau

Elena Arestau

Wiss. Mitarbeiterin

Romanische Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Französistik und Italianistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 1305
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37417

 Kilian Morawetz

Kilian Morawetz

Wiss. Mitarbeiter

Romanische Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Französistik und Italianistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 1311
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37416

 Rebecca Sierig

Rebecca Sierig

Wiss. Mitarbeiterin

Romanische Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Französistik und Italianistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 1305
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37427

Lehrkräfte für besondere Aufgaben

 Christine Carrot

Christine Carrot

Lehrkr. f. bes. Aufg.

Institut für Romanistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 1314
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37438

Dr. Sabine Krause

Dr. Sabine Krause

Lehrkr. f. bes. Aufg.

Institut für Romanistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 1314
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37438

 Margherita Siegmund

Margherita Siegmund

Lehrkr. f. bes. Aufg.

Institut für Romanistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 1302
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37422

Lektorat

Dr. Diana Burlacu

Dr. Diana Burlacu

Lektorin Rumänisch

Institut für Romanistik
GWZ
Beethovenstraße 15, Raum 1314
04107 Leipzig

Telefon +49 341 97-37438

Default Avatar

Maria Giuliana

Lektorin Italienisch

Institut für Romanistik
GWZ
Beethovenstraße 15, Raum 1302
04107 Leipzig

Telefon +49 341 97-37422

Studentische Hilfskräfte

Default Avatar

Jun-an Chen

Studentische Hilfskraft

Romanische Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Französistik und Italianistik
GWZ
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Default Avatar

Louis Klaas

Studentische Hilfskraft

Romanische Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Französistik und Italianistik
GWZ
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Default Avatar

Lilith Stein

Studentische Hilfskraft

Romanische Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Französistik und Italianistik
GWZ
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Das könnte Sie auch interessieren

Forschung Institut für Romanistik

mehr erfahren

Kooperationen

mehr erfahren

Profil Romanistik

mehr erfahren