Die Europäische Sommeruniversität in Digital Humanities „Kulturen & Technologien“ findet seit 2009 jedes Jahr an der Universität Leipzig statt. Sie fördert Weiterbildung in Methoden, Werkzeugen, Theorie und Methodologie sowie internationale Vernetzung.

Seit 2009 kommen an der Universität Leipzig jedes Jahr 120 Studierende, Promovierende, (Nachwuchs-) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Geistes-, Sozial- und Kunstwissenschaften, den Bibliotheks- und technischen Wissenschaften sowie der Informatik für zwei Wochen zum transdisziplinären Wissens- und Erfahrungsaustausch zusammen. Die Teilnehmenden bilden so Netzwerke über viele Sprachen, Kulturen und Länder der Welt hinweg.

Workshops

In den Workshops erwerben Sie als registrierte Teilnehmerin oder registrierter Teilnehmer Kenntnisse in spezifischen Methoden und Werkzeugen, die in den Digital Humanities eine wichtige Rolle spielen. Die Workshops werden von Expertinnen und Experten aus verschiedenen Ländern der Welt geleitet.

Projektvorstellungen

Als Teilnehmerin oder Teilnehmer können Sie Ihr eigenes Digital Humanities-Projekt in Form eines Vortrags oder eines Posters präsentieren. Die Präsentationen sind öffentlich.

Vorlesungen

Die sechs von hochkarätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gehaltenen öffentlichen Vorlesungen schaffen einen theoretischen, methodologischen und historischen Rahmen für die in den intensiven Workshops vermittelten Kenntnisse und die vorgestellten Projekte.

Podiumsdiskussion

Die öffentliche Podiumsdiskussion thematisiert die Relevanz der Digital Humanities unter anderem für Gesellschaft und soziale Gruppen, für Forschung und Bildung, für (historisches) Wissen und (historische) Wissenskulturen sowie für die Bestimmung und Bewahrung des kulturellen Erbes.

Schnupperkurse

In den öffentlichen Schnupperkursen bekommen Sie eine kurze Einführung in verschiedene Workshops und Antwort auf Ihre Fragen.

Kulturelles Rahmenprogramm

Als registrierte Teilnehmerin oder registrierter Teilnehmer lernen Sie bei thematischen Stadtführungen, Bootsfahrten und Besuchen von Archiven, Bibliotheken, Museen und Ausstellungen Orte und Materialien kennen, die das Motto der Sommeruniversität „Kulturen & Technologien“ konkretisieren. Das Rahmenprogramm regt so zu einem Weiterdenken im Sinne der Digital Humanities an.

Vernetzung

Das kulturelle Rahmenprogramm, die Kaffeepausen, die Mittagessen in der Mensa der Universität Leipzig und die Abendessen in verschiedenen Teilen der Stadt Leipzig bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich mit Teilnehmenden und Lehrenden zu vernetzen, Freundschaften zu schließen und die Voraussetzungen für gemeinsame Digital Humanities-Projekte zu schaffen.

Leitung

Team

Default Avatar

Ulrike Fußbahn

Wissenschaftliche Hilfskraft

Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37427

Default Avatar

Uwe Kretschmer

Referent für Digital Humanities

Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
Karl-Tauchnitz-Straße 1
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 697642-33

Default Avatar

Aaron Sabellek

Wissenschaftliche Hilfskraft

Forum für Digital Humanities Leipzig
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-30832

Das könnte Sie auch interessieren

Québec-Studienzentrum

mehr erfahren

Kooperationen

mehr erfahren

Forschung

mehr erfahren