Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Informationen zum Studienstart im Wintersemester 2020/21 zusammengefasst.

Erstsemestereinführungen

Wir bieten sowohl für den Bachelor- wie auch für den Master-Studiengang jeweils eine Einführungsveranstaltung an. Darüber hinaus bietet auch der Fachschaftsrat eine Informationsveranstaltung an, bei der insbesondere Fragen zur Moduleinschreibung und zur Wahl von Modulen im Wahl- und Schlüsselqualifikationsbereich beantwortet werden. Sie bereiten sich am besten auf die Einführung vor, in dem Sie auch die Hinweise zu den Studiengängen auf unserer Webseite durchlesen (Bachelor, Master).

  • Einführungsveranstaltung Bachelor durch Prof. Gereon Müller: Dienstag, 13. Oktober, 11:15 – 12:35 Uhr, Videokonferenz
  • Einführungsveranstaltung des Fachschaftsrates: Dienstag, 13. Oktober, 13:15 – 14:45 Uhr, Videokonferenz
  • Einführungsveranstaltung Master durch Jun.-Prof. Maria Kouneli, Ph.D.: Dienstag, 13. Oktober, 15:15 – 16:45 Uhr, Videokonferenz
Studentin mit Seifenblasen
Studentin mit Seifenblasen, Foto: Christian Hüller

Modulempfehlungen für Erstsemester

Bachelor

Belegen Sie die Module Einführung in die Linguistik (04-006-1001) und Empirische Grundlagen (04-006-1004); für die anderen Kernfachmodule fehlen Ihnen noch die Voraussetzungen. Als drittes Modul empfehlen wir Ihnen ein Sprachmodul (s. Hinweise) oder ein Wahlpflichtmodul, dessen Veranstaltungen sich nicht mit den Veranstaltungen der beiden Kernfachmodule überschneiden. Sie können natürlich auch ein Wahl- oder Schlüsselqualifikationsmodul belegen, aber wir empfehlen Ihnen, insbesondere den Pflicht- und Wahlpflichtbereich in den ersten Semestern zu absolvieren.

Master

Wir empfehlen die beiden Basismodule Phonology, Morphology, Syntax (04-046-2002) und Semantics (04-046-2001). Als drittes Modul können Sie entweder das Modul Local Syntax (04-046-2015) oder ein einschlägiges Modul eines anderen Instituts belegen; für Letzteres müssen Sie einen Antrag beim Prüfungsausschussvorsitzenden stellen; außerdem müssen Sie die für das Modul verantwortliche Person kontaktieren, um zu erfragen, ob ein Platz für Sie im Modul vorhanden ist; eine direkte Einschreibung via Tool ist in der Regel nicht möglich. Die Institute werden aber Einschreibungsformulare zur Verfügung stellen, die Sie mit den Unterschriften der Lehrenden an das Studienbüro weiterleiten können. Das Modul Research internship (04-046-2034) sollten Sie bei Interesse in einem höheren Fachsemester belegen.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner bei Fragen

  • Bei allgemeinen Fragen zum Studium der Linguistik: Michael Frazier, Ph.D. (Studienfachberatung)
  • Bei Fragen zu den Sprachmodulen: Prof. Barbara Stiebels
  • Bei Fragen zu den Modulen für Erstsemester (Bachelor/Master): Modulbeauftragte (s.u.)
  • Bei Fragen zu Erfahrungen mit Veranstaltungen aus dem Wahl-/Wahlpflicht- und Schlüsselqualifikationsbereich: Fachschaftsrat Linguistik

Modulbeauftragte

  • Einführung in die Linguistik (Bachelor): Prof. Gereon Müller
  • Empirische Grundlagen (Bachelor): Prof. Jochen Trommer
  • Semantics (Master): Prof. Gregory Kobele, Ph.D.
  • Phonology, Morphology, Syntax (Master): Prof. Jochen Trommer
  • Local Syntax: Prof. Gereon Müller

Moduleinschreibung

Die Einschreibung in ein Modul ist gleichzeitig die Anmeldung zur Modulprüfung. Die Universität nutzt zwei Systeme, die für Anmeldung zum bzw. Abmeldung vom Modul relevant sind. Einschreiben müssen Sie sich in der Regel in Tool (mit Ausnahme der Informatikmodule, hier Almaweb). Für die Kernfachmodule der Linguistik sind Sie automatisch zugelassen. Bei den Modulen aus dem Wahlpflicht-, Wahl- oder Schlüsselqualifikationsbereich benötigen Sie eine Zuteilung, die Sie jedoch noch bestätigen müssen. Ohne Bestätigung sind Sie nicht zum Modul angemeldet. Nach ca. einem Monat werden die Daten nach AlmaWeb migriert. Bis zum unten angegebenen Zeitpunkt können Sie sich in Tool vom Modul abmelden, danach nur noch in AlmaWeb.

Zeitlicher Ablauf

  • Moduleinschreibung Kernfächer Bachelor und Master:
    Mittwoch, 07.10.2020, 12 Uhr bis Mittwoch, 14.10.2020, 17 Uhr
  • Moduleinschreibung Wahlbereich und Schlüsselqualifikationen:
    Mittwoch, 07.10.2020, 12 Uhr bis Mittwoch, 14.10.2020, 17 Uhr
  • Veröffentlichung Zuteilung Wahlbereich und Schlüsselqualifikationen:
    ab Donnerstag, 15.10.2020, 12 Uhr
  • Modulplatzbestätigung Wahlbereich und Schlüsselqualifikationen:
    Donnerstag, 15.10.2020 bis einschließlich Sonntag, 18.10.2020 durch die Studierenden selbst
  • Abmeldung von Modulen in TOOL bis 15. November 2020, danach ab 01. Dezember 2020 bis vier Wochen vor Ende der Vorlesungszeit in Almaweb

Hinweis (Bachelor)

Manche Module in den Geistes- und Sozialwissenschaften werden parallel als Wahlbereichs- oder Schlüsselqualifikationsmodule (mit vorab festgelegten Zulassungsquoten) angeboten. Teilweise gilt dies auch für die Wahlpflichtmodule unseres Bachelor-Studiengangs. Es kann manchmal sein, dass Sie den Zugang zum Modul nicht für den gewünschten Bereich erhalten (z. B. nur als Wahlbereichs-, nicht aber als Schlüsselqualifikationsmodul). Belegen Sie das Modul erst einmal so, wie Sie zugelassen wurden. Sie können sich das Modul nach erfolgreichem Abschluss umwidmen lassen (entweder beim Vorsitz Prüfungsausschuss oder in der Studienfachberatung). Natürlich ist eine derartige Umwidmung nur für Module möglich, die für die anzurechnenden Bereiche ausgewiesen sind. Gleiches gilt, wenn Sie beispielsweise in ein Wahlpflichtmodul nur über den Wahlbereich zugelassen wurden. Wenn Sie in ein Modul, das Sie mit Priorität 1 oder 2 gewählt haben, nicht zugelassen wurden, lohnt es sich manchmal, bei dem/der Modulbeauftragten nachzufragen, ob Restplätze vorhanden sind (diese werden nicht immer öffentlich angezeigt).

Beginn der Lehrveranstaltungen

Beginn der Vorlesungszeit ist der 26. Oktober 2020.
Trotz der pandemiebedingten Verschiebung des Lehrveranstaltungsbeginns vom ursprünglich 12. Oktober auf den 26. Oktober 2020 endet der Lehrveranstaltungszeitraum am 06. Februar 2021.

Form der Lehrveranstaltungen

Aufgrund der gegebenen Hygienebedingungen können allenfalls Veranstaltungen mit kleinen Gruppen von Studierenden als Präsenz- oder Hybridveranstaltungen durchgeführt werden. Angesichts der Eigendynamik der pandemiebedingten Situation werden wir vermutlich erst unmittelbar vor Beginn der Vorlesungszeit wissen, ob und wie sich die Präsenz-/Hybridlehre gestalten lässt.

Vorlesungen/Seminare mit größeren Zahlen von teilnehmenden Studierenden werden nur digital angeboten (mit synchronem oder asynchronem Format). Das jeweilige Format legen die Lehrkräfte individuell fest. Die E-Learning-Umgebung der Universität (Moodle) spielt eine wichtige Rolle beim Austausch von Informationen und in der Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden. Entweder können Sie sich frei in die Moodle-Kurse einschreiben oder Sie erhalten zu Semesterbeginn das Passwort zum Kurs über eine Email der Lehrenden. Bitte schreiben Sie sich umgehend ein.

Lehrveranstaltungen, die ganz oder zum Teil als Videokonferenzen durchgeführt werden, werden entweder über das Big-Blue-Button-System angeboten oder über Zoom. Die Zugangsdaten werden im Moodle-Kurs spezifiziert sein. Bei Angeboten mit Big Blue Button ist es wichtig, eine aktuelle Version des Browers auf dem Rechner zu installieren. Bei Firefox und Chrome haben sich die wenigsten Probleme gezeigt. Stellen Sie Ihren Browser so ein, dass er Zugriff auf Ihre Webcam und Ihr Mikrophon hat. Bei einer schlechten Internetverbindung sollten Sie auf die Nutzung der Webcam verzichten.

Tutorien (Bachelor)

Tutorien sind als wichtige Hilfestellung in den ersten Semestern gedacht. Teilweise handelt es sich dabei um Pflichttutorien (3. Veranstaltung des betreffenden Moduls), teilweise um optionale Veranstaltungen. Wir empfehlen jedoch dringend die Teilnahme an den Tutorien, da die Inhalte der Vorlesungen/Seminare durch Übungen vertieft werden und Sie die Gelegenheit zu niedrigschwelligen Fragen haben. Die Erfahrung zeigt, dass diejenigen, die mehr oder weniger regelmäßig an den Tutorien teilnehmen, einen besseren Prüfungserfolg vorweisen können. Wir versuchen jeweils mehrere parallele Tutorien anzubieten, um der Vielzahl der individuellen Stundenpläne Rechnung zu tragen. Wir können allerdings nicht garantieren, dass sämtliche Terminwünsche erfüllt werden können. Die Termine der Tutorien werden in der ersten Vorlesungswoche per Abstimmung bestimmt. Die Tutorinnen und Tutoren schlagen jeweils Termine vor, die mit ihrem eigenenen Stundenplan verträglich sind.

Kommunikation mit den Lehrenden

Sie erhalten mit der Einschreibung einen studentischen Email-Account, dessen Bezeichnung aus einer wenig informativen Kombination von Buchstaben und Zahlen besteht. Sie sind gehalten, diesen Email-Account für Ihre Anfragen zu nutzen; bei Prüfungsangelegenheiten ist dies zwingend erforderlich. Bitte stellen Sie Webmail oder Ihren Email-Client so ein, dass Ihr Klarname als Absender mitgesendet wird. (Webmail: Zahnrad > Benutzereinstellungen > Allgemeine Einstellungen > Persönliche Angaben > {Ihr vollständiger Name}; Thunderbird: > Extras > Konten-Einstellungen > {Ihr vollständiger Name}). Bitte verwenden Sie auch aussagekräftige Betreffangaben.

FAQ

  • Was ist der Unterschied zwischen Wahlbereich und Wahlpflichtbereich? Beim Wahlpflichtbereich müssen Sie aus einer vorab spezifizierten Liste von Modulen eine gewisse Zahl von Modulen (im Umfang von 30 Leistungspunkten) erfolgreich absolvieren, beim Wahlbereich können Sie aus dem großen Angebot der Geistes- und Sozialwissenschaften wählen. Die Noten der Wahlpflichtmodule fließen in die Bachelornote ein, die des Wahlbereichs nicht (zumindest nicht im BA Linguistik).
  • Wie erkennt man, ob ein SQ-Modul fakultätsübergreifend oder fakultätsintern ist? Fakultätsübergreifende SQ-Module sind in Almaweb (Vorlesungsverzeichnis) explizit ausgewiesen. Bei fakultätsinternen SQ-Modulen handelt es sich in der Regel um Kernfachmodule aus den BA-Studiengängen der Philologischen Fakultät, die zusätzlich für eine begrenzte Zahl von Studierenden als SQ-Module geöffnet werden. Die Liste der einschlägigen Module ist in der entsprechenden Modulordnung geregelt. Sie können die Module in TOOL als entsprechendes SQ-Modul belegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Semesterstart an der Universität Leipzig

mehr erfahren

Studienbüro der Philologischen Fakultät

mehr erfahren

Studenten Service Zentrum - SSZ

mehr erfahren