Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere Forschungsprojekte.

Als Schwerpunktthemen der gegenwärtigen Forschungen sind in der Klassischen Philologie vor allem die antike (vornehmlich griechische) Philosophie, die Überlieferungsgeschichte und Textkritik der antiken (vornehmlich lateinischen) Literatur und die Römische Literatur der republikanischen Zeit (v.a. Plautus, Terenz und die verlorene römische Komödie), sowie Griechisches Drama, Hellenistische Dichtung und, nicht zuletzt, die Geschichte des Faches selbst zu nennen.

Im Doppelfach „Byzantinische und Neugriechische Philologie“ liegen die Schwerpunkte der Forschung auf folgenden Themen: Edition und Kommentierung von rhetorischen Texten, Briefkorpora und historiographischen Quellen, Rezeptionsphänomenen in der byzantinischen Literatur, Epistolographie und Historiographie der Komnenen- und Palaiologenzeit (Eustathios von Thessalonike und Nikephoros Gregoras), Paläographie sowie literarischer Übersetzung und Kulturtransfer.

Eine große Rolle bei der wissenschaftlichen Textarbeit spielen seit längerem die Digital Humanities.

  • Marcus Deufert
    Poetarum comicorum Romanorum fragmenta – Die Fragmente der römischen Komödiendichter. Kritische Ausgabe, digitale Ausgabe und Studien
    Laufzeit: Oktober 2020 – laufend
    Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)   

              Mehr erfahren
PDF 42 KB

  • Farouk Grewing
    Carmina Priapea: Edition und interpretierender Kommentar
    Laufzeit: Juni 2018 – Mai 2024
    Mittelgeber: DFG
  • Foteini Kolovou
    Nikephoros Gregoras, Rhomaike Historia (kritische Edition)
    Laufzeit: Januar 2006 – laufend

  • Philip Schmitz
    Platons Tragödientheorie und ihre Rezeption
    Laufzeit: Januar 2018 – laufend

  • Kurt Sier
    Aristoteles, Über die Zeugung der Lebewesen
    Laufzeit: Januar 2008 – laufend

  • Kurt Sier
    Platon, Symposion
    Laufzeit: Januar 2005 – laufend

  • Kurt Sier 
    Platon, Hippias minor
    Laufzeit: Januar 2018 – laufend

  • Ute Tischer
    Autor, auctor, auctoritas – Auktoriale Aspekte des Kommentierens in der Vergilexegese
    Laufzeit: Oktober 2017 – laufend
    Mittelgeber: DFG

  • Eva Wöckener-Gade
    Platon, Charmides (Übersetzung und Kommentar)
    Laufzeit: März2016 – Februar 2022

Ausführliche Informationen zu den Forschungsprojekten finden Sie im Forschungsportal der Universität Leipzig.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl unserer Forschungsprojekte, die in den letzten Jahren Ihren Abschluss fanden.

  • Marcus Deufert
    Kritische Neu-Edition von Lukrezens „De rerum natura“ für die Bibliotheca Teubneriana
    Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
    Laufzeit:  2003 – 2019
  • Günther Henrich

    Die „Kryptosphragis“
    Laufzeit:  bis Januar 2016

  • Foteini Kolovou
    Wissenschaftssprache und sprachliches Handeln in der byzantinischen Literatur
    Laufzeit: Oktober 2012 – September 2015
    Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

  • Foteini Kolovou
    Katalog der griechischen Handschriften der Universitätsbibliothek Leipzig
    Laufzeit: April 2012 – April 2017
    Mittelgeber: DFG

  • Foteini Kolovou
    Byzanzrezeption in Europa
    Laufzeit: Januar 2011 – Dezember 2016
    Mittelgeber: Haushaltsmittel

  • Foteini Kolovou
    Nikephoros Gregoras: Rhomaike Historia
    Laufzeit: Januar 2006 – Dezember 2016

  • Silvia Ottaviano
    Die beneventanische Überlieferung der Aeneis (Humboldt PostDoc Stipendium)
    Laufzeit: November 2014 – Oktober 2017
    Mittelgeber: Alexander von Humboldt-Stiftung

  • Kurt Sier
    Platon Digital: Thesaurus zur antiken griechischen Überlieferung, Tradition und Rezeption
    Laufzeit: Januar 2016 – Dezember 2019
    Mittelgeber: Stiftungen Inland

  • Kurt Sier
    Wissenschaftssprache und sprachliches Handeln in der griechischen Literatur
    Laufzeit: Juli 2012 – September 2015

Ausführliche Informationen zu den Forschungsprojekten finden Sie im Forschungsportal der Universität Leipzig. Ältere Forschungsaktiviäten sind in der Forschungsdatenbank der Universität Leipzig Archiv abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser Team

mehr erfahren

Forschungsportal der Universität Leipzig

mehr erfahren

Forschungsservice der Universität Leipzig

mehr erfahren