Nachricht vom

Wir trauern um Professor Dr. Luigi Reitani, der jäh und viel zu früh im Alter von 62 Jahren aus dem Leben gerissen wurde.

Nachruf auf Professor Dr. Luigi Reitani (1959 – 2021)

Wir trauern um Professor Dr. Luigi Reitani, der jäh und viel zu früh im Alter von 62 Jahren aus dem Leben gerissen wurde. Mit seinen Forschungen, Editionen und Übersetzungen zu Friedrich Hölderlin, Ingeborg Bachmann, Paul Celan, Ernst Jandl und Friederike Mayröcker war er dem Arbeitsbereich Neuere deutsche Literatur und Literaturtheorie der Universität Leipzig seit vielen Jahren eng verbunden. Unvergesslich ist sein Gastvortrag „Der Chiasmus als Denkfigur in den Briefen Hölderlins“ vom 22. Januar 2019, in dem er Studierende und Lehrende der Leipziger Literaturwissenschaften mit seinem brillanten Rednervermögen und seinem unerschöpflichen Wissen in die Lebens- und Denkwelten Hölderlins um 1800 hineinzuziehen vermochte.

Professor Reitani wirkte als Ordinarius für deutsche Literatur an der Universität Udine. Mit ihm zusammen haben wir die sehr erfolgreiche Erasmus-Partnerschaft zwischen unseren beiden Instituten aufgebaut. In den Jahren 2015 – 2019 war er Direktor des Italienischen Kulturinstituts in Berlin. Während dieser Zeit und darüber hinaus hat er zahllose Veranstaltungen zur italienischen Kultur und zum italienisch-deutschen Kulturtransfer ermöglicht, organisiert und mit seinen Beiträgen und Moderationen bereichert, viele darunter auch in Leipzig.

Mit ihm verlieren wir einen der besten Germanisten seiner Generation, einen großen Gelehrten, Europäer und Humanisten, einen unermüdlichen Vermittler zwischen der italienischen und der deutschen Kultur, vor allem aber einen guten Freund.