Veranstaltung am

Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung

Im Rahmen der Vortragsreihe Sprachwissenschaftliche Vorträge am Institut für Germanistik in Leipzig (SPIGL) werden Projekte und aktuelle Forschungsfragen von SprachwissenschaftlerInnen aus dem Institut für Germanistik und von Gästen vorgestellt.

Vortrag mit Florian Busch (MLU Halle-Wittenberg): Digitale Schreibregister: Variation in der Alltagsschriftlichkeit von Jugendlichen

Im Zuge der Mediatisierung kommunikativer Alltage haben sich Erscheinungsformen von Schriftlichkeit grundlegend transformiert und ausdifferenziert. Dies lässt sich vor allem an den alltäglichen Schreibpraktiken von Jugendlichen beobachten: Während der Umgang mit Schrift in der Schule an bildungssprachliche Praktiken gebunden ist, bilden sich in freizeitlichen, medial hergestellten Kommunikationskontexten neue digitale Schreibpraktiken heraus, die weniger auf ein textuelles Produkt als auf einen interaktionalen Prozess abzielen. Der Vortrag widmet sich dieser Variabilität jugendlicher Alltagsschriftlichkeit aus einer interaktional-soziolinguistischen Perspektive. Auf empirischer Basis wird diskutiert, wie sich Schreibvariation in der WhatsApp-Kommunikation von norddeutschen Jugendlichen auf distributionaler, interaktionaler und sprachreflexiver Ebene untersuchen lässt, um digitalen Schreibregistern auf die Spur zu kommen.

Der SPIGL-Vortrag am 07.12.2021 wird digital über Zoom stattfinden, Beginn ist 18:00 Uhr.

Über folgenden Link können Sie der Veranstaltung beitreten:

Zugang zum digitalen Raum

Kenncode: 774452021

Die Veranstalter:innen, Barbara Schlücker, Sebastian Seyferth und Beat Siebenhaar, sowie die Koordinator:innen Diana Walther und Maximilian Frankowsky laden alle Interessierten herzlich ein!