Veranstaltung am

Veranstaltungsort: online (Zugangsdaten siehe unten)

Die Konferenz findet online statt. Zugangsdaten: https://bit.ly/3azuXqU

 

Programm:

9:00- 9:15 Beat Siebenhaar

Eröffnung durch den Dekan

 

9:15- 9:45 Jobst Welge (Institut für Romanistik)

Amazonas-Imaginationen: Natur und Temporalität im Anthropozän

 

9:45- 10:15 Sabine Fiedler (Institut für Anglistik)

Forschungen zum Einfluss des Englischen auf die Lexik anderer Sprachen – die Global Anglicism Databank (GLAD)

 

10:15-10:45 Sebastian Herrmann (Institut für Amerikanistik)

Grenzbereiche des Narrativen — Das Forschungsprojekt „Narrative Liminality“ am Institut für Amerikanistik

 

10:45-11:15 Kaffeepause

 

11:15-11:45 Olav Mueller- Reichau (Institut für Slawistik)

Microvariation in the aspectual systems of Slavic: Description and Explanation

 

11:45-12:15 Christian Fandrych & Franziska Wallner (Herder-Institut)

Korpora gesprochener Sprache für den Deutsch als Fremd- und Zweitsprachenunterricht: zielgruppenspezifische Nutzungsmöglichkeiten durch digitale Verfahren

 

12:15-14:00 Mittagspause

 

14:00-14:30 Steffen Wöll (Institut für Amerikanistik, SFB1199)

The Space Between Oceans: Mobilizing America’s Transhemispheric Empire

 

14:30-15:00 Anna Artwinska & Matteo Colombi (Institut für Slavistik)

Welche Geschichte erzählt Literaturgeschichte? Das Projekt ,Polnische Literatur ohne Grenzen' und die Herausforderungen der globalen Literaturgeschichtsschreibung

 

15:00-15:30 Kaffeepause

 

15:30-16:00 Grit Mehlhorn (Institut für Slawistik)

Sprachbewusstheit und Mehrsprachigkeit: eine Longitudinalstudie mit jugendlichen Herkunftssprecher/innen des Polnischen und Russischen

 

16:00-16:30 Oliver v. Knebel Doeberitz (Institut für Anglistik)

Adaptionen von Robinson Crusoe in der anglophonen Literatur und Populärkultur im 21. Jahrhundert

 

16:30-17:00 Schlussdiskussion