Veranstaltung am

"Mock" kommt aus dem Englischen und bedeutet hier so viel wie „nachgemacht" oder „simuliert". Studierende des Masterstudiengangs Konferenzdolmetschen veranstalten in regelmäßigen Abständen eine Mock-Konferenz, zu der sie externe Redner einladen. Die Vorträge werden simultan in die Arbeitssprachen gedolmetscht. Die Zuhörer können wählen, in welcher Sprache sie den Vortrag verfolgen möchten.

Auch im Sommersemester 2021 finden die Mock-Konferenzen der Universität Leipzig digital statt. Wir laden alle Interessierten ein, sich um 17:15 Uhr über diesen Link einzuklicken. Jede Kabine bzw. jede Sprache bekommt eine separate Adresse. Diese erfahren Sie direkt am Anfang der Konferenz. Über die separate Adresse können Sie die Verdolmetschung in der gewählten Sprache verfolgen.

Mock-Konferenz am 17. Juni 2021

Wir freuen uns auf interessante Vorträge mit anschließender Diskussion:

  • Lynn Baltes (Universität Leipzig)
    „Sekundäre Traumatisierung von Dolmetschenden – Die emotionale Belastung im Rahmen psychotherapeutischer Sitzungen mit Geflüchteten“
  • Antía Monteagudo Alonso (Universidade de Vigo)
    „Da rutina e o hábito na literatura galega e portuguesa contemporánea“

Sie möchten mehr über diese Veranstaltungen erfahren? Besuchen Sie unsere Webseite Mock-Konferenz.

 

Erstellt von: Sekretariat IALT