Nachricht vom

„Mock“ kommt aus dem Englischen und bedeutet in diesem Kontext so viel wie „nachgemacht“ oder „simuliert“. Studierende des Masterstudiengangs Konferenzdolmetschen am Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie (IALT) veranstalten in regelmäßigen Abständen eine Mock-Konferenz, zu der sie externe Redner:innen einladen. Die Vorträge werden simultan in die Arbeitssprachen gedolmetscht. Die Zuhörer:innen können wählen, in welcher Sprache sie den Vortrag verfolgen möchten.

Wir laden alle Interessierten herzlich zur nächsten Mock‑Konferenz ein. Diese findet am Donnerstag, den 24. November 2022 von 17:15 bis 18:45 Uhr in der Dolmetschtrainingsanlage (DTA, Raum A-10) im Neuen Augusteum statt. Alternativ können Sie online an der Veranstaltung teilnehmen:

LINK ZUR VIDEOKONFERENZ

Meeting-ID: 667 7374 5218, Kenncode: 576979

Es spicht:

.Dr. Alba Milà Garcia (Universität Pompeu Fabra, Barcelona):
„Minority languages, Internet and social media: The case of Catalan”
Vortragssprache Englisch, 45 Minuten inklusive Fragen und Antworten, mit Verdolmetschung ins Deutsche, Französische, Spanische, Katalanische und ggf. in weitere Sprachen.

Änderungen vorbehalten.

Über Alba Milà Garcia

Alba Milà Garcia ist Masterabsolventin der Studiengänge Übersetzen und Dolmetschen (Universität Pompeu Fabra) und Ausbildung von Lehrer:innen für Spanisch als Fremdsprache (Universität Barcelona/Universität Pompeu Fabra). 2017 promovierte sie an der Universität Pompeu Fabra im Bereich Translation und Sprachwissenschaften.

In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit Pragmatik (darunter vor allem Sprechakten, Höflichkeit und Gesicht), Konversationsanalyse und Textkorpora gesprochener Sprache. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt ist die Neologie. Darüber hinaus ist sie Mitglied der Forschungsgruppe Infolex.

Neben ihrer Lehr- und Forschungstätigkeit an der Universität Pompeu Fabra arbeitet sie auch als Übersetzerin, Lektorin und Schriftsetzerin. Im Wintersemester 2022/2023 ist sie Inhaberin der Marià-Villangómez-Gastprofessur am IALT.

Weitere Informationen zu Alba Milà finden Sie hier.