Der Freundeskreis des IALT e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der im Jahr 2003 auf Initiative von einigen damaligen Studierenden des Instituts für Angewandte Linguistik und Translatologie (IALT) gegründet wurde.

Über den Freundeskreis des IALT e.V.

Anliegen des Freundeskreises ist, das Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie (IALT) der Philologischen Fakultät der Universität Leipzig bei seinen Aufgaben in Forschung und Lehre zu unterstützen. Dazu zählt nicht nur die finanzielle Förderung, sondern vor allem die Ausrichtung von Veranstaltungen, die die Nähe zwischen dem Institut und der Praxis erhöhen, um den Transfer in beide Richtungen zu fördern. Zudem hat es sich der Freundeskreis zur Aufgabe gemacht, ein Netzwerk aus Studierenden, Alumni sowie ehemaligen und derzeitigen Lehrenden zu schaffen und zu pflegen. Auch der Aufbau von Brücken in die Berufspraxis über Absolventinnen und Absolventen gehört zu unseren Zielen. Dies sowie weitere Aktivitäten kommen insbesondere den Studierenden des Instituts zugute. Seit dem Sommersemester 2007 führt der Freundeskreis mit tatkräftiger Unterstützung von Institutsangehörigen eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Willkommen in der Wirklichkeit” durch. Hierzu werden Alumni unseres Institutes eingeladen, die interessante Vorträge zum Berufseinstieg halten. Die Resonanz der Studierenden ist bisher überaus positiv; überfüllte Seminarräume mit mehr als 50 Interessierten sind die Regel.

Die Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Detaillierte Informationen finden Sie auch in unserer Satzung, wir Ihnen als Download zur Verfügung stellen.

Preis des Freundeskreises des IALT

Der Freundeskreis des IALT veröffentlicht zum Hieronymustag  – dem Tag des Schutzpatrons der Übersetzer am 30. September – die Namen der Preisträger des "Preises des Freundeskreises des IALT". Der Preis ist mit einer Geldprämie dotiert und wird jährlich an die zwei besten Masterarbeiten des vorausgehenden Jahrgangs verliehen. Die Auszeichnung wird anlässlich der Absolventinnen- und Absolventenfeier überreicht. Mehr zum Hieroymustag und zu den Preisträgern erfahren Sie auf unserer Webseite.

Aktivitäten

Der Verein führt (wissenschaftliche) Vorträge und Exkursionen durch, die ebenfalls dazu dienen, die Studierenden näher an die Praxis heranzuführen. Ein besonderer Anlass und Höhepunkt war die Wiedereinführung der Tradition einer Absolventinnen- und Absolventenfeier im Sommersemester 2008. Seitdem ist die Feier zum festen Bestandteil des Institutsjahres geworden und wird vom Institut selbst organisiert: Trotzdem trägt der Freundeskreis seinen Anteil bei und gratuliert den Absolventinnen und Absolventen zum Masterabschluss. Der Freundeskreis pflegt enge Kontakte mit Studierenden am IALT, insbesondere durch den Fachschaftsrat, um auf Wünsche und Anregungen zu reagieren, die aus personellen oder organisatorischen Gründen nicht vom Institut umgesetzt werden können.

Wie können Sie den Freundeskreis unterstützen?

Die Mitarbeit im Freundeskreis ist ehrenamtlich. Als Geschäftsstelle werden die Räumlichkeiten des IALT genutzt, wodurch keine zusätzlichen Kosten entstehen. Spenden und Mitgliedsbeiträge werden – abgesehen von unvermeidbaren Sachkosten – vollständig zugunsten der Aktivitäten des Vereins ausgegeben. Dadurch ist der Freundeskreis aber auch auf ehrenamtliche Mithilfe und tatkräftige Unterstützung engagierter Mitwirkender angewiesen. Das ehrenamtliche Engagement setzt keine Mitgliedschaft oder Spende voraus. Natürlich freuen wir uns aber über jedes neue Mitglied. Mitglied können sowohl natürliche als auch juristische Personen werden.
Da wir als gemeinnütziger Verein über einen sehr geringen Kapitalstock verfügen, sind wir darauf angewiesen, für die Unterstützung konkreter Aktivitäten (Absolventenfeier, Vortragsreihe, Exkursionen) Spenden einzuwerben. Der Zweck der Spende kann durch die Spendenden konkret festgelegt werden. Ist der Zweck nicht näher definiert, kann der Verein diese Spenden nach eigenem Ermessen gemäß § 2 der Satzung verwenden. Der Freundeskreis IALT e.V. ist vom Finanzamt Leipzig als gemeinnützig anerkannt. Spenden sind daher steuerlich abzugsfähig. Sie erhalten nach Eingang Ihrer Überweisung eine Spendenbescheinigung.

Sie können Mitglied des Freundeskreises IALT e.V. werden und diesen mit Ihrer Mitarbeit und Ihrem Mitgliedsbeitrag unter­stützen. Auch Vorschläge von Mitgliedern, die die Verbreiterung unseres Aufgabenspektrums oder kon­krete Ver­anstaltungs­möglichkeiten betreffen, begrüßen wir sehr.

Der Verein hat ordentliche und fördernde Mitglieder.

Ordentliche Mitglieder

Als ordentliche Mitglieder können auf­ge­nom­men werden:

  • Studierende, Promovierende und Habilitierende des IALT,
  • Absolventen, Promovierte und Habilitierte des IALT und seiner Vorgängereinrichtungen,
  • aktive und nicht mehr aktive Lehrende und Mitarbeiter des IALT und seiner Vorgängereinrichtungen.

Fördernde Mitglieder

Als fördernde Mitglieder können aufgenommen werden:

  • sonstige natürliche Personen,
  • juristische Personen.

Darüber hinaus kann der Verein Ehrenmitglieder ernennen.

Mitgliedsbeitrag

Der Mitgliedsbeitrag beträgt

  • 5 Euro/Jahr für Ermäßigungsberechtigte (z.B. Studierende),
  • 10 Euro/Jahr für ordentliche Mitglieder,
  • mindestens 20 Euro/Jahr für fördernde Mitglieder (natürliche Personen),
  • mindestens 50 Euro/Jahr für fördernde Mitglieder (juristische Personen).

Sie können zum Ende des Geschäftsjahres austreten. Sie müssen den Austritt mindestens drei Monate vor Ablauf des Geschäftsjahres dem Vorstand schriftlich anzeigen.

Wenn Sie Mitglied werden möchten, gelangen Sie hier zu unserem Mitgliedsantrag. Drucken Sie den Antrag aus und schicken Sie ihn per Post an das Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie. Wir würden uns freuen, auch Sie als Mitglied des Freundeskreises begrüßen zu dürfen!

Die jährlichen Mitgliedsbeiträge für den Freundeskreis (10 Euro für ordentliche Mitglieder, 5 Euro für Studierende) überweisen Sie zu Jahresbeginn auf folgendes Konto bei der Leipziger Volksbank eG

  • IBAN DE69 8609 5604 0307 7975 00
  • BIC GENODEF1LVB.

Der Vorstand des Freundeskreises IALT e.V. setzt sich aus der oder dem Vorsitzenden, der Schriftführung, der Schatzmeisterin bzw. dem Schatzmeister, einem Beisitz aus der Mitte der Institutsangehörigen und einem Beisitz aus der Mitte der Studie­ren­den zusammen. Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung jeweils für die Dauer von zwei Jahren gewählt und können wiedergewählt werden.

Aufgaben

Die Aufgaben des Vorstands sind:

  • die Erledigung der Angelegenheiten des Vereins,
  • die Vorbereitung der Mitgliederversammlung und Ausführung ihrer Beschlüsse,
  • die Durchführung von Veranstaltungen.

Der Vorstand des Freundeskreises arbeitet vollständig ehrenamtlich und führt alle inhaltlichen und organisato­rischen Aufgaben unentgeltlich durch. Er informiert die Vereinsmitglieder regelmäßig über die Aktivitäten des Vereins. Für diesen Zweck wurde ein Newsletter ins Leben gerufen. Der Vorstand beruft mindestens alle zwei Jahre eine Mitgliederversammlung ein.

Aktuelle Mitglieder

Zurzeit sind im Vorstand des Freundeskreises folgende Mitglieder vertreten:

  • Prof. Dr. Sabine Bastian (Vorsitzende)
  • M.A. Johannes Härtel (Stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister)
  • Anne-Kathrin D. Ende (Schriftführerin)
  • Prof. Dr. Klaus-Dieter Baumann (Beisitzer des Instituts)

Das könnte Sie auch Interessieren

Förderverein der Universität Leipzig

mehr erfahren

Alumni am IALT

mehr erfahren

Hieronymustag

mehr erfahren