Die strukturierte Doktorandenausbildung des Graduiertenkollegs Interaktion grammatischer Bausteine wird durch ein Studienprogramm und eine Studienordnung geregelt, die wir Ihnen hier vorstellen.

Obligatorische Basiskurse

Der Kurs IGRA01 wird im Sommersemester angeboten und vermittelt die wesentlichen Konzepte der sequentiellen Interaktion von grammatischen Bausteinen in Phonologie, Morphologie und Syntax. Behandelt werden sowohl exzitatorische wie auch inhibitorische Interaktionen.

Der Kurs IGRA02 wird im Wintersemester angeboten und vermittel zentrale Konzepte der simultanen Interaktion von grammatischen Bausteinen in Phonologie, Morphologie und Syntax. Gegenstand können verschiedene Versionen der Optimalitätstheorie, deklarative Ansätze aber auch außergrammatische Faktoren wie Rolle der Frequenz sein.

Der IGRA03 wird alle 2 Jahre angeboten (plangemäß im Wintersemester). Der Kurs vermittelt in formaler Semantik oder mathematischen Grundlagen der Linguistik.

Der IGRA04 wird alle zwei Jahre angeboten. Der Kurs vermittelt methodische Kenntnisse, z. B. zur Durchführung und Auswertung von Experimenten, zu statistischen Verfahren oder zur Konzeption und Entwicklung von Datenbanken.
 

Der Kurs IGRA05 wird in jedem Sommersemester angeboten. Er vermittelt wichtige Fertigkeiten zum Verfassen von Abstracts für Konferenzen, zur Präsentation auf Konferenzen (mündliche Vorträge wie auch Poster) und zur Verwendung einschlägiger Software in der Linguistik.
 

Optionale Vertiefungskurse

Der Kurs IGRA06 behandelt aktuelle Forschungsfragen der Phonologie. Es gibt in jedem Semester ein Angebot von mindestens ein bis zwei einschlägigen Seminaren, die alternativ belegt werden können.

Der Kurs IGRA07 behandelt aktuelle Forschungsfragem der Morphologie. Es gibt in jedem Semester ein Angebot von mindestens ein bis zwei einschlägigen Seminaren, die alternativ belegt werden können.

Der Kurs IGRA08 behandelt aktuelle Forschungsfrragen der Syntax. Es gibt in jedem Semester ein Angebot von mindestens ein bis zwei einschlägigen Seminaren, die alternativ belegt werden können.
 

Der Kurs der Brugmann-Fellows findet jeweils im Juli statt (ca. drei Termine pro Woche). Hier stellen international renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre aktuelle Forschung vor. Der Schwerpunkt wechselt von Jahr zu Jahr jeweils zwischen Phonologie, Morphologie und Syntax.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Lehrveranstaltungen

mehr erfahren

IGRA-Kolloquium

mehr erfahren

Promotion an der Philologischen Fakultät

mehr erfahren