Veranstaltung am

Veranstaltungsort: Neus Seminargebäude, Raum 202, Universitätstraße 1

Gastvortrag von Alessandro Rais "La Sicilia e il cinema documentario"

Sizilien - heute der einzige Studiengang für Dokumentarfilm an der Nationalen Filmhochschule Italiens - war schon immer ein besonders attraktives Territorium für dokumentarische Blicke von außen, aber auch eine Art Werkstatt, in der einige einheimische Filmemacher Ausdrucksformen und sprachliche Lösungen entwickelt haben, die in der Lage sind, die Formen des Dokumentarfilms selbst auf einschneidende Weise zu erneuern.

Alessandro Rais, Filmhistoriker und Filmkritiker, war Direktor der sizilianischen Film Commission und der regionalen Filmbibliothek Siziliens; er wird eine dynamische Reise durch einige exemplarische Momente eines Filmschaffens vorschlagen, das sich mutig der Beschreibung und Erzählung einer komplexen Realität vor ihrem unaufhaltsamen Wandel verschrieben hat.

 

  • 30. November 2022, 18:00 Uhr
    Ort: Neus Seminargebäude, Raum 202, Universitätstraße 1
    Einführung: Maria Giuliana

 

Der Eintritt ist kostenlos.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Berlin, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und Italiani a Lipsia.

Informationen in italienischer Sprache:

Conferenza di Alessandro Rais: "La Sicilia e il cinema documentario"

La Sicilia – oggi emblematicamente sede dell’unico corso di Cinema Documentario della Scuola Nazionale di Cinema italiana – è sempre stata un territorio particolarmente attrattivo per gli sguardi documentaristici provenienti dall’esterno, ma anche una sorta di laboratorio in cui alcuni cineasti autoctoni hanno maturato forme di espressione e soluzioni linguistiche capaci di innovare incisivamente le forme del documentario stesso.

Alessandro Rais, storico del cinema e critico cinematografico, è stato direttore della Film Commission della Sicilia e della Filmoteca Regionale Siciliana; proporrà un agile percorso attraverso alcuni momenti tòpici di un cinema valorosamente impegnato a descrivere e raccontare una realtà complessa, prima del suo inesorabile modificarsi.

 

  • 30 novembre 2022
    ore 18.00 – Neus Seminargebäude, aula 202, Universitätstraße 1
    Introduzione: Maria Giuliana 

 

Ingresso gratuito

Evento in collaborazione con l’Istituto Italiano di Cultura di Berlino, la Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg e Italiani a Lipsia.